Elementary Staffel 5

Quelle: CBS

"Elementary" mag vielleicht nicht die beste moderne Sherlock-Holmes-Serie sein, aber sie ist definitiv die mit Abstand produktivste. Während die BBC-Serie "Sherlock" seit dem Start 2010 insgesamt nur neun Folgen (immerhin in Spielfilmlänge) und ein Special herausgebracht hat und die Fans quälend lange auf die vierte Staffel warten lässt, die hoffentlich im Januar 2017 Premiere feiert (einmal aufs Holz klopfen bitte!), hat das 2012 ins Leben gerufene US-amerikanische Pendant mit Jonny Lee Miller als Meisterdetektiv Sherlock und Lucy Liu als seine Assistentin Joan Watson bereits vier Staffeln mit insgesamt 96 Folgen produziert. Zwar reicht "Elementary" weder dramaturgisch noch schauspielerisch an die britische Serie mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman heran, doch als Fast-Food-Unterhaltung zum Zeitvertreib der Sherlock-Liebhaber bis zur nächsten ewig in Anspruch nehmenden "Sherlock"-Staffel eignet sie sich durchaus und funktioniert v. a. dank dem Duo Miller und Liu.

Wie es aussieht, wird die Serie demnächst den magischen Meilenstein der 100. Episode erreichen, denn CBS hat "Elementary" um eine fünfte Staffel verlängert. Dies war im Vorfeld nicht selbstverständlich, denn die Zuschauerzahlen der Serie sind gerade in der aktuellen Staffel zum Teil drastisch gefallen. So lag die letzte "Elementary"-Folge etwa 30% unter der vergleichbaren Folge aus der dritten Staffel. Da "Elementary" außerdem mit vier Staffeln und mehr als 88 Folgen die Syndication-Grenze, ab der der Sender die Wiederholungsrechte lukrativ verkaufen kann, überschritten hat, stand sie zum Abschluss frei, konnte aber der Axt der Absetzung noch einmal entkommen. Ob die fünfte Staffel jedoch wieder 24 Folgen beinhalten und im Herbst Premiere feiern wird, ist nicht bekannt. Es ist auch möglich, dass CBS hier genau so wie mit "Person of Interest" verfährt; die eine verkürzte fünfte und finale Staffel erhalten hat, die erst demnächst beim Sender anlaufen wird. Auf jeden Fall sollten die Fans nicht befürchten, dass die Serie ohne einen richtigen Abschluss aus dem Programm genommen werden wird und können sich erst einmal darüber freuen, dass es weitergeht.

In Deutschland strahlt Sat. 1 aktuell bereits die vierte Staffel aus. In dieser bekommt Sherlock Besuch von seinem mysteriösen und unberechenbaren Vater Morland, gespielt vom "Fringe"-Veteran John Noble.