Quelle: Deadline

Es gab nicht viele bessere Sci-Fi-Actionfilme in den letzten 10-15 Jahren als Doug Limans Edge of Tomorrow, der 2014 die Kinogänger mit einer Mischung aus Humor, einer wendungsreichen Geschichte und fantastisch inszenierter Action begeisterte und Tom Cruise seinen größten Hit außerhalb der Mission: Impossible-Reihe seit sehr langer Zeit bescherte. Nichtsdestotrotz war der Erfolg angesichts sehr hoher Ausgaben nicht überwältigend, denn bei einem Produktionsbudget von $178 Mio (ohne Marketingkosten) spielte Edge of Tomorrow weltweit „nur“ $371 Mio ein. Extrem positive Mundpropaganda entschädigte jedoch dafür und machte den Streifen im Heimkino zum großen Renner.

Das ist vermutlich auch der Grund, weshalb Warner Bros. jetzt offenbar offiziell eine Fortsetzung in Angriff nimmt. Bereits letztes Jahr haben Tom Cruise, Drehbuchautor Christopher McQuarrie und Emily Blunt, die als „Full Metal Bitch“ Cruise in dem Film die Show gestohlen hat, nacheinander Interesse an einer Fortsetzung bekundet, vorausgesetzt es ist keine Kopie des ersten Films, sondern eine interessante Erweiterung von dessen Plot, der am Ende ja eigentlich sehr abgeschlossen zu sein schien. Eine solche Plot-Idee ist scheinbar Tom Cruise selbst eingefallen und er konnte mit ihr alle Beteiligten begeistern.

Jetzt ist Edge of Tomorrow 2 jedoch nicht nur bloßes Gerede und Wunschdenken, sondern wird konkret. Das Autoren-Duo Joe Shrapnel und Anna Waterhouse, die bislang nur die kleineren Dramen Frankie & Alice und Zeit  für Legenden (OT: Race) geschrieben haben, wurden für das Drehbuch des Sci-Fi-Sequels verpflichtet. Doug Liman, Regisseur des ersten Films, wird die Zügel wieder in seinen Händen halten.

Zum Casting des Sequels ist noch nichts bekannt, doch man kann fest davon ausgehen, dass Cruise und Blunt wieder mit von der Partie sein werden. Cruise, der im Laufe seiner erfolgreichen Karriere außerhalb seiner Auftritte als IMF-Agent Ethan Hunt noch nie Fortsetzungen zu seinen Filmen gedreht hat, steigt jetzt voll und ganz ins Sequel-Geschäft ein. Jack Reacher: Kein Weg zurück kommt noch dieses Jahr, Top Gun 2 wird vorbereitet und jetzt geht auch sein Zeitschleifen-Actioner in die nächste Runde.

Offen bleibt natürlich noch die Frage nach der Handlung von Edge of Tomorrow 2 und ich kann nur hoffe, dass die Autoren sich eine Geschichte überlegen, die es wirklich sinnvoll macht, den ersten Film fortzusetzen.

Habt Ihr Interesse an Edge of Tomorrow 2?