Drachenzähmen leicht gemacht Trilogie

Quelle: Collider

Im Dezember 2010 hat der Chef von DreamWorks Animation, Jeffrey Katzenberg, seine großen Pläne für drei Franchises der Animationsschmiede dargelegt. So waren damals insgesamt vier Madagascar-Teile, sechs (!) Kung-Fu-Panda-Filme und drei Teile von Drachenzähmen leicht gemacht angedacht. Seitdem kam aus jeder dieser Reihen ein Film heraus und Termine für die nächsten Filme stehen bereits fest. Ob es bei Kung-Fu Panda tatsächlich zu einem sechsten Teil kommen wird, wage ich zu bezweifeln, denn schon der zweite Film enttäuschte leicht an den Kinokassen und verbuchte nicht den erhofften Umsatzanstieg. Drachenzähmen leicht gemacht 2 blieb diesen Sommer in den USA ebenfalls deutlich hinter den kommerziellen Erwartungen zurück, machte dies aber mit einer tollen internationalen Performance wett. Da der große weltweite Erfolg des Films schon im Vorfeld zu erwarten war, tauchten noch Anfang Juni diesen Jahres erste Gerüchte auf, dass DreamWorks überlegt, die Reihe auch nach dem dritten Film fortzuführen. Doch einer Person hat die Idee offensichtlich nicht gefallen, und zwar dem Regisseur von Teil 2 (und Co-Regisseur von Teil 1)  Dean DeBlois. Er wird auch den dritten Film inszenieren, der am 8.06.2017 in die deutschen Kinos kommen wird und er hat Jeffrey Katzenberg offensichtlich davon überzeugt, es bei einer Trilogie zu belassen: (aus dem Englischen)

Ich glaube, ich habe es ihm (Jeffrey Katzenberg) ausgeredet. (lacht) Es wird vielleicht Spin-Offs geben, aber ich fühle mich dazu verpflichtet, die Geschichte zu Ende zu bringen, die eine Daseinsberechtigung und Integrität besitzt. Ich denke, der Plan von drei Kapiteln ist weiterhin intakt. Jeder ist einverstanden und wir bewegen uns in die richtige Richtung.

Vergangenen Donnerstag habe ich meinen groben Entwurf zu dem Film präsentiert. Jetzt werde ich zwei Wochen lang pausieren, aber danach werde ich an dem Drehbuch arbeiten und habe es hoffentlich bis zum Jahresende fertig. Alles läuft also gut. Es wird der dritte Akt einer Trilogie sein und wir werden sehen, wie Hicks endlich erwachsen wird.

An Vorlagen mangelt es für die Filmemacher nicht, denn Cressida Cowells Romanreihe, auf der die Filme basieren, umfasst bereits elf Bücher. Das ist jedoch nicht von großer Bedeutung, denn bereits ab dem ersten Film hat sich das Franchise deutlich von der Vorlage entfernt und eine eigene Welt erschaffen. Eine wundervolle Welt, wie ich finde, denn für mich ist Drachenzähmen leicht gemacht konkurrenzlos die beste Animationsfilmreihe aller Zeiten (sogar vor Toy Story, sorry Pixar-Fans). Ich hoffe sehr auf einen würdigen Abschluss und es freut mich, dass die Reihe nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Der zweite Film fühlte sich wie eine sehr natürliche Fortführung der Geschichte an und ich denke, der dritte Film kann einen guten Abschluss bilden. Gerüchten zufolge wird es darin noch düsterer, denn zwei Frage sollen noch beantwortet werden – warum gibt es heute keine Drachen mehr und was führte zu deren Aussterben?

  • ohnezahn

    verstehe ich nicht es gab mal in echt drachen aber bitte bitte bitte ich möchte das der 4 teil auch noch rauskommt bitte und ser 5 auch bittte bbbbbbbbbbbbbbbiiiiiiiiiiiiiiiitttttttttttttttttttteeeeeeeeeeeeeee!!!!

    • Nachter

      Find ich genau so mehr drehen ist gut danke

  • Nachter

    Biiiiiitttttteeee dreht 4.5.6 teile und mehr ich liebe diese drachen leider soll sich im 3. Teil hiks und ohnezahn trennen das finde ich traurig und ihr. ?