Die Unfassbaren 2 Trailer

Quellen: Lionsgate, Concorde Filmverleih

Harry Potter zaubert wieder! Lionsgate hat den ersten Teaser-Trailer zum Sequel Die Unfassbaren – Now You See Me 2, der im Original den besseren Titel Now You See Me: The Second Act trägt, veröffentlicht, und neben den zahlreichen Rückkehrern aus dem ersten Film spielt darin auch der Zauberlehrling-Darsteller Daniel Radcliffe mit. Sein Charakter ist der Technik-Wunderkind Walter Mabry, dessen unethische Geschäftpraktiken die vier Reiter mit ihren Spektakeln aufzudecken versuchen. Diesmal haben sie es aber mit einem wirklich harten Gegner zu tun. Früheren Berichten zufolge soll es sich bei Radcliffes Charakter um den Sohn von Michael Caines Arthur Tressler handeln, der sich womöglich an den Protagonisten dafür rächen will, dass sie seinen Vater ruiniert haben.

Woody Harrelson, Dave Franco, Jesse Eisenberg, Mark Ruffalo, Michael Caine und Morgan Freeman sind in der Fortsetzung allesamt wieder dabei, Isla Fisher, die das Bühnenmagier-Quartett vervollständigte, stieg aus dem Sequel aufgrund ihrer dritten Schwangerschaft jedoch aus. In der neuen weiblichen Hauptrolle wurde Lizzy Caplan ("Masters of Sex") besetzt, die als Lulu mehr oder weniger die Rolle von Fisher einnimmt. Über diese Entwicklung kann ich mich nicht beschweren, da ich Caplans natürliche Ausstrahlung mag und sie seit Cloverfield immer wieder gerne im Film oder im Fernsehen sehe. Eine weitere neue Rolle ging an Jay Chou (Green Hornet). Einen Wechsel gab es hinter den Kulissen des Films. Anstelle von Louis Leterrier kam Jon M. Chu (G.I. Joe – Die Abrechnung) als Regisseur an Bord. Das kann ich wiederum nicht wirklich begrüßen, lasse mich aber gerne überraschen.

Deutscher Teaser

Originalteaser

Der Teaser zeigt noch nicht viel, doch es sieht nach ähnlich unbeschwertem Spaß aus wie der erste Film. Die Unfassbaren – Now You See Me hatte mehr Löcher im Plot als Schweizer Käse, hat aber dank einem toll aufgelegten Cast und einem sehr flotten Tempo so viel Spaß gemacht, dass man während des Films gar nicht dazu kam, die Ungereimtheiten zu hinterfragen, sondern einfach die Achterbahnfahrt genossen hat. Das erklärt auch das weltweite Einspiel von $350 Mio bei einem Budget von nur $75 Mio. Für einen Film, der kein Sequel, Prequel, Reboot, eine Comic- oder eine Bestselleradaption ist, hat Die Unfassbaren sich verdammt gut an den Kinokassen geschlagen.

Der zweite Film startet erst am 18.08.2016 in unseren Kinos. Das Studio scheint sich des Erfolgs recht sicher zu sein, denn laut Lionsgate-CEO Jon Feltenheimer ist auch ein dritter Teil bereits in Planung.