Die purpurnen Flüsse Serie

Quelle: Deadline

Nicht nur Hollywood fabriziert aus alten Filmstoffen neue Serienhits (oder -flops, wenn man sich "Minority Report" anschaut, was offenbar auch kaum jemand tat). Auch Europa mischt beim neuen Geschäftsmodell mittlerweile mit. So produziert Luc Bessons französische Firma EuropaCorp Serienadaptionen von 96 Hours und These Final Hours – beide jedoch hauptsächlich für den US-Markt.

Ins Geschäft der Serienverwurstungen steigt jetzt überraschend eine neu gegründete deutsche Produktionsfirma ein. Die deutschen Filmproduzenten Philipp Kreuzer (Mr. Morgan’s Last Love) und Jörg Schulze (Das letzte Schweigen) riefen maze pictures ins Leben. Die Firma soll hochwertige nationale und internationale Filme und Serien produzieren und eins der ersten Projekte, das die beiden in Angriff nehmen, ist eine Serienadaption von "Die purpurnen Flüsse". Fairerweise muss man natürlich dazu sagen, dass es sich vor allem um die Adaption von Jean-Christophe Grangés Thrillerroman handelt, auf dem der Kinofilm von 2000 beruht. Jedoch denken heutzutage die meisten in erster Linie an die Filmadaption mit Jean Reno und Vincent Cassel, die allein in Deutschland mehr als 800,000 Zuschauer in die Kinos gelockt hat – ein beachtlicher Erfolg für einen düsteren, brutalen Thriller. Ohne den Erfolg des Films käme man vermutlich auch nicht auf die Serienidee.

"Die purpurnen Flüsse" folgt zwei Mordermittlern, die einem brutalen Serienkiller auf die Schliche kommen. Der erste Film schwamm von der Machart her klar auf der Sieben-Welle mit, war aber durchaus stilsicher und spannend. Das kann man vom  teilweise unfreiwillig lustigen und relativ spannungsarmen Sequel leider nicht behaupten. Ob nun das Konzept auf eine Serie ausgedehnt werden muss, bleibt fraglich, denn letztlich wird das vermutlich lediglich eine weitere Krimiserie, in der die Hauptcharaktere hauptsächlich in bester Procedural-Manie einen Fall pro Woche lösen. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Produziert wird maze pictures "Die purpurnen Flüsse" gemeinsam mit Luc Bessons EuropaCorp als eine Serie für den internationalen Markt. Das bedeutet höchstwahrscheinlich, dass die Serie in englischer Sprache gedreht werden wird.

Habt Ihr Interesse an "Die purpurnen Flüsse" in Serienform?