Die Moortochter Film

Alicia Vikander in Im Rausch der Sterne (2015) © The Weinstein Company

Quelle: Deadline

Die schwedische Oscargewinnerin Alicia Vikander gehört zu den unermüdlichsten Schauspielerinnen Hollywoods. In sieben Filmen war sie seit 2015 im Kino zu sehen, doch große Erfolge blieben nach dem Oscarsieg für The Danish Girl aus. Als Prestigeprojekte konzipierte The Light Between Oceans und Tulpenfieber fielen sowohl bei den Kritikern als auch an den Kinokassen durch.

Dieses Jahr wird Vikander gleich in drei Filmen in unseren Kinos zu sehen sein. Bereits nächsten Monat startet die Videospielverfilmung Tomb Raider mit ihr als Lara Croft bei uns; im Mai kommt dann Euphoria in unsere Kinos, in dem Eva Green und Vikander Schwestern spielen; für August ist das neue Wim-Wenders-Drama Grenzenlos (OT: Submergence) angesetzt, in dem Vikander neben James McAvoy die Hauptrolle spielt. Bald werden auch die Dreharbeiten zu Ben Wheatleys (Free Fire) neuem Horror-Actioner Freak Shift beginnen, in dem sie neben Armie Hammer zu sehen sein wird.

Zu diesem vielfältigen Repertoire an Rollen und Genres gesellt sich nun auch die Verfilmung des Krimi-Bestsellers "Die Moortochter" (OT: "The Marsh King’s Daughter"). Morten Tyldum (The Imitation Game, Passengers) inszeniert die Adaption des letztes Jahr veröffentlichten Romans von Karen Dionne. Darin wird Alicia Vikander Helena Peterrier spielen, eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin. Diese Fähigkeiten hat sie von ihrem Vater gelernt, den sie als Kind als Held verehrte, bis sie erfahren hat, dass er ein gestörter Psychopath ist, der ihre Mutter in sein Haus im Moor entführt, mit ihr geschwängert und zwölf Jahre festgehalten hat. Helena half daraufhin bei der Festnahme und Verurteilung ihres Vaters. Doch fünfzehn Jahre später entkommt er aus dem Hochsicherheitsgefängnis und hat mit Helena noch eine Rechnung offen. Um ihren Ehemann und ihre Tochter zu schützen, nimmt Helena selbst die Fährte ihres Vaters auf.

Der Roman wird mit "Verblendung" und "Gone Girl" verglichen, den zwei größten Krimi-Bestsellern der letzten 15 Jahre, die auch erfolgreiche Kinofilme hervorbrachten. Das Drehbuch zu Die Moortochter schreiben Elle Smith und Mark L. Smith (The Revenant – Der Rückkehrer). Vikanders Rolle klingt nach ihrer interessantesten seit Jahren, sodass ich auf die Adaption gespannt bin.