Die Eiskönigin Sequel

 Quelle:  The Telegraph

Disneys Frozen  war der größte Kinohit des letzten Jahres. Der Animationsfilm, welcher in Deutschland unter dem Titel Die Eiskönigin – völlig unverfroren in den Kinos startete, schaffte es tatsächlich, mit mehr als $1,2 Milliarden Platz 5 der weltweit erfolgreichsten Filme, gemessen am Einspielergebnis, zu erreichen. Dabei staubte er zudem bei der Oscarverleihung im März 2014 sowohl den Preis für den besten Animationsfilm als auch für den besten Filmsong, nämlich Idina Menzels "Let It Go", ab. Jenes Lied erfreute sich zudem an einer gewaltigen Popularität, als eine der bestverkauften Singles des Jahres und es entwickelte sich ein gewaltiger Internet-Hype um den Song, bei dem zahlreiche Coverversionen und Parodien entstanden, und um die Welt gingen. Die Gerüchte um die Planung einer möglichen Fortsetzung eines so erfolgreichen Films waren somit natürlich vorprogrammiert. Nun redete Idina Menzel, die die Sprechrolle der Hauptfigur Elsa in der Originalfassung des Films übernahm, Klartext in einem Interview mit "The Telegraph".

So antwortete die Broadwaykünstlerin auf die Frage nach ihrem Wissen zum derzeitigen Stand der Produktionen des angekündigten Eiskönigin-Kurzfilms, einer möglichen Fortsetzung und einer Bühnenumsetzung des Films: (aus dem Englischen)

Sie sind alle in Arbeit, haha!

Auf die weitere Frage des Interviewers nach ihrer Beteiligung in allen drei Produktionen antwortete sie:

Ah, ja sicher. Nicht für die Bühnenshow, ich weiß nicht, was damit passieren wird, aber für den Film hoffentlich. Wir werden sehen. Ich werde mit an Bord sein.

Von der Ankündigung selbst wird wohl niemand wirklich überrascht worden sein, eben weil Die Eiskönigin so ein Wahnsinnserfolg war und so schnell eine große Fanbase aufbauen konnte, die sicherlich auch wieder von Teil 2 an die Kinokassen gelockt werden. Ungewöhnlich wäre es allerdings trotzdem, denn Disney hat noch niemals (von Pixar-Filmen abgesehen), Sequels zu eigenen Animationsfilmen fürs Kino produziert. Zwar gibt es auch Fortsetzungen zu Megahits wie Pocahontas, Aladdin und Der König der Löwen, doch sie erschienen alle nur im Heimkino und konnten in der Qualität bei weitem nicht an ihre Kino-Vorgänger heranreichen.

Ich sehe es als eine mutige Entscheidung von Idina Menzel an, dass sie vor einer offiziellen Bekanntmachung von Disney schon die Karten auf den Tisch legt und es ist auch schön zu hören, wie sicher sie sich ist, dass sie auch in der Fortsetzung wieder in die Rolle von Eiskönigin Elsa schlüpfen wird. Hoffentlich mit einem weiteren Song, welcher es vielleicht wieder schafft, weltweit zu einem Internetphänomen zu werden. Nun können wir nur noch auf die offizielle Bekanntmachung von Disney warten.

  • papenfussthomas

    Leider muss ich hier dem Autor wiedersprechen. Disney hat schon Fortsetzungen eigener Filme in die Kinos gebracht. Man bedenke die Tinkerbell-Reihe und auch die Fortsetzungen von Bambi und Peter Pan , welche beide im Kino mit mässigem Erfolg liefen.

    • Arthur A.

      Jein. Tatsächlich habe wir zwei Fortsetuungen vergessen, aber nicht alle, die du erwähnt hast: Peter Pan 2 und Das Dschungelbuch 2. Tinkerbell und Bambi II sind Direct-to-DVD-Titel, die in Deutschland und einigen anderen Ländern ins Kino kamen /kommen, im Herstellungsland USA aber, wie beabsichtigt, nur für das Heimkino erschienen sind (wo sie auch hingehören). Bei einer Fortsetzung zu Die Eiskönigin würde Disney aber sicherlich ein größeres Kaliber anstreben als bei Peter Pan 2 und Das Dschungelbuch 2 und eine Fortsetzung von solchem Maßstab haben sie noch nie gestemmt.

      • papenfussthomas

        Also der letzte Tinkerbell war weltweit in den Kinos , übrigens Planes 2 auch! Und Bambi lief auch in America in einigen Kinos.

        • Arthur A.

          Planes 2, ja, aber das fällt unter "Pixar"-Filme, da Planes dort seinen Ursprung hatte. Ja, ich weiß, dass Planes mittlerweile nur noch Disney gibt, aber es ist nicht der klassische Disney-Film, sondern ein Pixar-Spin-Off.

          Bambi 2 und der neuste Tinkerbel liefen in den USA nicht im Kino, außer vielleicht 2-3 Kinos wollten den zeigen. In der Box-Office-Datenbank wirst du nichts von ihnen finden:

          http://www.boxofficemojo.com/

  • papenfussthomas

    Ob ich was in einer Datenbank finde oder nicht, aber die Tinkerbell Reihe lief in America im Kino genauso wie Bambi 2 – aber hauptsächlich rede ich hier für den deutschen Markt und da gibt es halt viele Fortsetzungen , welche bei uns auch im Kino liefen. Wo hat Planes seinen Ursprung bei Pixar? Nirgends, denn es war von Anfang an ein reiner Disney Film – das merkt man allein an der Art der Animationen und auch an der Erzählweise. Planes hat mit Pixar rein gar nichts zu tun