Der Nebel Serie Trailer

Quellen: Spike, Entertainment Weekly

Stephen Kings ist der unumstrittene King of Horror unter Schriftstellern und seit Brian De Palma 1976 seinen Debütroman "Carrie" verfilmte, wurden in den letzten vier Jahrzehnten zahllose seiner Werke fürs Kino oder Fernsehen adaptiert. Die Ergebnisse sind waren jedoch häufig eher durchwachsen, wie ich letztes Jahr bei der Filmadaption von "Puls" leider wieder einmal feststellen musste. Wenn es jedoch einen Mann gibt, der mehrfach ein gutes Händchen bei Verfilmungen von Stephen Kings Werken bewiesen hat, dann ist es Frank Darabont. Die meisten Filmfans sind sich darin einig, dass Die Verurteilten und The Green Mile von ihm zu den besten King-Adaptionen aller Zeiten gehören und die Academy belohnte beide mit Oscarnominierungen als "Bester Film" ihrer jeweiligen Jahre. Während die beiden Filme Dramen waren, hat Darabont 2007 mit Der Nebel auch eine Horror-Novelle von King verfilmt. Ironischerweise ist es gerade die einzige große Änderung, die Darabont gegenüber der Vorlage vorgenommen hat, dank der Der Nebel als einer der besten Horrorfilme nach Stephen King gilt. Anstatt mit einem Funken Hoffnung wie die Novelle, endete der Film mit einem bösen Schlag in die Magengrube der Zuschauer, der auch lange nach Filmende nachwirkt. Tatsächlich hat Stephen King selbst zugegeben, dass er das Ende von Darabonts Film mehr mag als sein eigenes.

Das ist vermutlich auch der Grund, weshalb sich die kommende Serienadaption von "Der Nebel" auch mehr nach dem Film richten soll als nach der Novelle. Ja, Ihr habt es richtig gelesen: Der Nebel (OT: The Mist) kommt bald als TV-Serie. Angekündigt wurde die Adaption bereits vor etwa eineinhalb Jahren. Am 22. Juni startet sie beim US-Kabelsender Spike. Der dänische Serienmacher Christian Torpe ("Rita") hielt bei der Serienadaption die Zügel in der Hand und vergleicht den Ansatz der Serie zu dem von "Fargo", insofern als dass die Serie den gleichen Grundton einschlägt wie der Film und eine ähnliche, jedoch andere Geschichte erzählt. Er bezeichnet die Serie als "einen seltsamen, verdrehten Cousin der literarischen Vorlage" und verspricht eine eigene Version des schockierenden Endes des Kinofilms. Ob er dabei von dem Ende der ersten Staffel, der ersten Folge oder der gesamten Serie spricht? Torpes Ambitionen gehen jedoch noch viel weiter, denn er hat den Ton der Serie als eine Mischung aus Ingmar Bergmans Filmen und Steven Spielbergs Der weiße Hai beschrieben. Das ist recht hoch gegriffen…

Spike hat den ersten Trailer zu "Der Nebel" veröffentlicht (unten) und dieser macht deutlich, dass, wie schon in der Novelle und im Kinofilm, auch religiöser Fanatismus auch in der Serie eine Rolle spielen wird. Ansonsten hält sich der Trailer mit den furchterregenden Kreaturen aus dem Nebel zurück und betont stattdessen die psychischen Auswirkungen des Nebels. Hoffentlich kann die Serie trotz ihres geringeren Budgets dennoch einige aus dem Film bekannten Monstrositäten überzeugend zum Leben erwecken.

Die Serie handelt von einer Familie in einer Kleinstadt, die durch ein brutales Verbrechen auseinandergerissen wird. Doch noch bevor die Ereignisse verarbeitet werden können, umhüllt ein unheimlicher Nebel die Stadt und schneidet sie von der restlichen Welt (und die einzelnen Familienmitglieder auch voneinander) ab. Familie, Freunde und Feinde werden aus der Not heraus zu Verbündeten im Kampf gegen den mysteriösen Nebel und seine Gefahren, während die Regeln der zivilisierten Gesellschaft um sie herum zusammenbrechen.

In "Der Nebel" spielen Morgan Spector ("Boardwalk Empire"), Frances Conroy ("American Horror Story") und "Vikings"-Star Alyssa Sutherland mit. Die erste Staffel wird zehn Folgen umfassen. Kurioserweise hatten die Designer des ersten Serienposters zu "Der Nebel", das Ihr unten sehen könnt, die gleiche Idee wie Sony beim Plakat zu Stephen Kings Der dunkle Turm – die Welt steht Kopf:

Der Nebel Serie Trailer & Poster

Es bleibt zu hoffen, dass "Der Nebel" näher am Geist der Vorlage bleibt, als "Under the Dome", die Serie zu Stephen Kings "Die Arena", die sich leider zu weit von der großartigen Vorlage entfernt hat. Andererseits frage ich mich, wie sich der Plot von "Der Nebel" überhaupt auf mehrere Staffeln strecken lässt.

So oder so könnte 2017 ein ganz großes Jahr für alle Stephen-King-Jünger werden Neben dem Serienstart von "Der Nebel", dürfen sich seine Fans auf die Kinofilme zu "Der dunkle Turm" und "Es" freuen. Wann und wo "Der Nebel" hierzulande erscheinen wird, ist noch unbekannt.