Larry Charles Der Mann der Gott verklagte

Larry Charles am Set von Der Diktator (2012) © Paramount Pictures

Quelle: Comingsoon

Larry Charles feierte seine frühen Erfolge als Autor bei der Sitcom "Seinfeld" und später als Produzent und Autor bei "Entourage", doch in den letzten Jahren machte er sich vor allem einen Namen als Regisseur von Sacha Baron Cohens Skandalkomödien Borat, Brüno und zuletzt Der Diktator. Sein nächster Film entsteht aber (vorerst) ohne Cohens Beteiligung. Für die Produktionsfirma New Films International wird er das Remake der australischen Komödie Der Mann, der Gott verklagte (OT: The Man Who Sued God) schreiben und aller Wahrscheinlichkeit nach auch Regie führen. Der Originalfilm von 2001 handelt von einem ehemaligen Anwalt (Billy Connolly), dessen Boot durch einen Blitz zerstört wird. Als die Versicherungsfirma ihm aber den Schadensersatz durch den Verweis auf "höhere Gewalt" (engl: "act of God") verweigert, beschließt er, Gott selbst zu verklagen und zerrt seine Repräsentanten auf Erden, also die Kirche, vor Gericht.

Larry Charles' Fassung der Geschichte soll aber vom Original etwas abweichen und wird angesichts seiner anderen Werke (zu denen auch die Religions-Satire-Doku Religulous gehört) noch bissiger und böser ausfallen. Als Fan von allen Komödien, die Charles bislang inszeniert hat, bin ich schon serh auf diesen Film gespannt, der in seinen Händen das Potenzial zu einer tollen Satire hat.