Beau Knapp in „Bones – Die Knochenjägerin“ © FOX Broadcasting

Quellen: Deadline, Camila Morrone Instagram

Die Dreharbeiten zu Eli Roths sechster Regiearbeit sind angelaufen. Ich hatte zwar angesichts der langen Entwicklungszeit und der zahlreichen Regiewechsel meine Zweifel, dass das Remake des umstrittenen Rachethrillers Ein Mann sieht rot aus dem Jahre 1974 tatsächlich unter Roths Ägide fertiggestellt werden würde, doch seit Ende September laufen in Chicago und Montreal die Dreharbeiten zu Death Wish. Dean Georgaris (Der Manchurian Kandidat) und Roth selbst haben das Drehbuch zur Neuverfilmung von Brian Garfields Roman überarbeitet, nachdem schon Joe Carnahan (Narc) und das Duo Scott Alexander and Larry Karaszewski (Ed Wood) daran geschrieben hatten. In dem Film schlüpft der alte Haudegen Bruce Willis in die Rolle von Paul Kersey, die Charles Bronson in fünf Death-Wish-Filmen geprägt hat. War Kersey in der Romanvorlage noch ein Buchhalter und in Michael Winners Film ein Architekt, ist er in Roths Version ein Chirurg. Das grausame Schicksal, das ihm widerfährt, bleibt jedoch unverändert. Kerseys Ehefrau Lucy (Elisabeth Shue) und Tochter Jordan (Newcomerin Camila Morrone) werden Opfer eines brutalen Angriffs, der Lucy tot und Jordan komatös zurücklässt. Nachdem Kersey sich von den Behörden im Stich gelassen fühlt, nimmt er die Justiz in die eigenen Hände und jagt die Übeltäter. Jede Wette, dass sein chirurgisches Werkzeug dabei zum Einsatz kommen wird (es ist schließlich ein Eli-Roth-Film).

Im Gegensatz zum Originalfilm, in dem Kersey nie die eigentlichen Angreifer findet, sondern seine Wut stattdessen an Kriminellen auslässt, die ihm über den Weg laufen, wird das Death-Wish-Remake wohl eine gradlinigere Rachegeschichte erzählen, denn der Film hat nun auch seinen Hauptbösewicht gefunden. Beau Knapp (Artikelbild oben) wird Knox spielen, den Anführer der Täter, die Kerseys Familie angegriffen haben. Knapp war zuletzt als „Blue Face“ in Shane Blacks The Nice Guys zu sehen. Durch die sehr zielgerichtete Rache verliert der Film natürlich wieder einmal die Kernaussage des Romans, der sich eigentlich klar gegen die Selbstjustiz ausspricht. Doch mit dem Exploitation-Liebhaber Eli Roth als Regisseur habe ich auch keine tiefgründige Auseinandersetzung mit der Thematik erwartet und hoffe auf einen unterhaltsamen, wenn auch vermutlich moralisch leicht fragwürdigen Film.

Neben den bereits genannten Darstellern spielen in dem Film auch Vincent D’Onofrio („Daredevil“), Dean Norris („Breaking Bad“), Mike Epps („Uncle Buck“) und Kimberly Elise (John Q) mit. Elise und Norris spielen die Detectives Jackson und Raines, die in Kerseys Fall ermitteln und den Verdacht schöpfen, dass er eigenmächtig für Gerechtigkeit sorgt. D’Onofrio spielt Kerseys Bruder und Epps seinen Arztkollegen und einen Playboy.

Einen handfesten Beweis vom Drehbeginn lieferte derweil Willis‘ Filmtochter Camila Morrone, die übrigens die Stieftochter von Al Pacino ist. Über Instagram veröffentliche sie ein Foto von sich am Set:

Death Wish Drehstart Camila Morrone

Wann Death Wish in die Kinos kommen wird, steht noch nicht fest, doch ich hoffe auf eine deutliche Steigerung gegenüber Roths letztem mauen Film, Knock Knock.