Deadpool X-Men Apocalypse Suicide Squad Trailers

Quelle: San Diego Comic Con 2015

Jedes Jahr werden bei der Comic Con in San Diego zahlreiche brandneue, aufregende Film- und Serientrailer präsentiert. Viele davon werden mittlerweile von den Studios zeitgleich oder kurz darauf offiziell im Internet veröffentlicht (beispielsweise der Batman v. Superman-Trailer). Doch einige bleiben weiterhin exklusiv den Comic-Con-Besuchern vorbehalten, damit die Veranstaltung den Ruf der Exklusivität genießen kann. Ein prominentes Beispiel ist der erste Teaser zu Batman v. Superman, der bereits letztes Jahr bei der Comic Con lief. Doch trotz des strikten Kamera- und Handyverbots findet sich zum Ärger der Studios und zur Freude der Fans im Internet jedes Jahr jemand, der die Trailer mitschneidet. Gelangen die Videos erst einmal ins Internet, verbreiten sie sich wie ein Lauffeuer, obwohl die Qualität der Aufnahmen häufig bestenfalls fragwürdig ist. Doch in dieser Hinsicht sind die Fans vor lauter Ungeduld auch gerne kompromissbereit, solange sie etwas bekommen, um die Wartezeit auf das nächste offizielle Material zu überbrücken.

Normalerweise geben wir uns mit diesen geleakten Trailern nicht die Mühe, denn die Bildqualität lässt meist zu wünschen übrig und die Lebensdauer der einzelnen Videos ist im Internet nicht sehr hoch. Doch die diesjährige Auswahl ist viel zu spektakulär, um sie zu ignorieren. Gleich zu drei Comicverfilmungen, die nächstes Jahr in die Kiinos kommen, sind die allerersten, exklusiven Comic-Con-Trailer geleakt: Suicide Squad, X-Men: Apocalypse und Deadpool. Im Falle von Deadpool wurde bereits angekündigt, dass der erste offizielle Trailer in drei Wochen veröffentlicht werden wird. Doch wer möchte sich schon den ersten Blick auf Jared Letos Joker in Aktion entgehen lassen?!

UPDATE:

Warner Bros. hat Vernunft walten lassen. Da man nicht in der Lage war, die Verbreitung der illegalen Kopie aufzuhalten, wurde der Trailer zu Suicide Squad nun in sauberer HD-Qualität veröffentlicht, wobei das Studio im offiziellen Statement dennoch zum Ausdruck brachte, dass es schade sei, dass es dazu kommen musste. Nichtsdestotrotz sollte der Film nicht durch eine abgefilmte Trailerversion repräsentiert werden, weshalb das Studio den Nicht-Veröffentlichungskurs änderte.

Suicide Squad ist der erste im Bunde des Trailer-Trios und hinterlässt aus meiner Sicht den besten Eindruck; Das liegt teilweise natürlich auch an dem Badass-Konzept der Geschichte: bekannte Bösewichte aus den DC Comics, darunter Deadshot (Will Smith) und Harley Quinn (Margot Robbie), werden als das titelgebende Himmelfahrtskommando auf verdeckte Missionen geschickt und erhalten im Gegenzug eine Strafminderung. Der Film kommt erst am 4.08.2016 in die deutschen Kinos und dafür ist es schon sehr beeindruckend, wie viel cooles Material Warner für den Trailer zusammenstellen konnte. Die Highlights sind dabei Robbies angemessen durchgeknallte Performance als Harley und natürlich der erste Auftritt von Jared Leto als Joker. Für den Joker-Look musste der Film im Vorfeld ganz schön viel Kritik einstecken, doch die Performance scheint zu stimmen. Vergleiche mit Heath Ledger werden vermutlich unvermeidbar sein, doch ich bin bereit für eine weitere Interpretation eines der berühmtesten Comic-Bösewichte aller Zeiten. Suicide Squad spielt übrigens im gleichen Universum wie Man of Steel und Batman v. Superman, was an Batmans Auftritt im Trailer nicht schwer zu erkennen ist und Superman findet immerhin eine Erwähnung.

Suicide Squad

X-Men: Apocalypse kommt am 19.05.2016 in unsere Kinos und fokussiert sich wieder auf die in X-Men: Erste Entscheidung eingeführten Charaktere, also die junge Mutanten-Generation. Erwartet daher keine Auftritte von Patrick Stewart oder Ian McKellen in dem Film und auch Hugh Jackmans Wolverine wird bestenfalls einen Cameo absolvieren (wenn überhaupt). Apocalypse ist der vierte X-Men-Film unter Bryan Singers Regie und soll zugleich auch der Abschluss des X-Men-Universums sein, das er 2000 mit seinem ersten Film angelegt hat. Drehbuchautor Simon Kinberg verspricht Massenzerstörung à la Roland Emmerich, wenn die X-Men auf ihren bislang mächtigsten Gegner treffen, den Ur-Mutanten Apocalypse, gespielt von Oscar Isaac (Inside Llewyn Davis). Einen Teaser zum neuen Bösewicht gab es bereitds nach dem Abspann von X-Men – Zukunft ist Vergangenheit. Die jungen Versionen zahlreicher bekannter Mutanten werden in dem Film auftauchen, darunter Jean Grey (Sophie Turner), Nightcrawler (Kodi Smit-McPhee) und Storm (Alexandra Schipp). Vorgestellt wird uns außerdem Olivia Munn als Psylocke. Im Zentrum der Handlung sollen jedoch die gleichen vier Mutanten stehen, wie schon bei Erste Entscheidung: Michael Fassbender als Magneto, James McAvoy als Charles Xavier, Jennifer Laweence als Mystique und Nicholas Hoult als Beast. Für sie wird es möglicherweise auch ihr letzter X-Men-Einsatz. Zumindest Lawrence hat das bereits für sich bestätigt. Nachdem die X-Men die Sechziger und die Siebziger gerockt haben, dürfen wir uns im neusten Film auf ein Achtziger-Setting freuen. Im Rahmen der Comic Con wurde auch das erste exklusive Poster mit der Darstellung des Antagonisten En Sabah Nur, alias Apocalypse veröffentlicht, bei dessen Look die Macher offensichtlich recht nah an der Vorlage blieben. Unter dem Trailer finet Ihr das Plakat.

 

X-Men: Apocalypse

https://youtu.be/_0RfkklKEoI

Suicide Squad Trailer 1

Zu guter Letzt ist hier noch der Trailer zu Deadpool, einem absoluten Liebling vieler Comicfans dank seinen respektlosen Sprüchen, seinem Hang zu übertriebener Gewalt und seiner Neigung, auf Meta-Ebene die Leser zu adressieren und über seinen Status als Comicfigur zu reden. Deadpool startet bei uns bereits am 18.02.2016 und wird von Ryan Reynolds gespielt. Reynolds verkörperte die Figur bereits in X-Men Origins: Wolverine, doch je weniger von dieser Misshandlung des Charakters darin gesagt wird, desto besser. Die neue Version hat keine Verbindung zu jenem Film (wird sich aber vielleicht über ihn lustig machen) und Wade Wilson/Deadpool bekommt hier endlich die Behandlung, die er verdient. Ich sage nur: "What the shit?!" Der Humor, die Selbstironie, die Respektlosigkeit und die Gewalt sind alle da – zur großen Freude der Fans wird Deadpool mit einem R-Rating in die Kinos kommen! Der Trailer ziegt auch, dass Reynolds immer die richgtige Besetzung war, lediglich das Drehbuch zu X-Men Origins: Wolverine machte nichts daraus. An Reynolds' Seite spielen im Film "Homeland"-Star Morena Baccarin als Copycat, MMA-Athletin Gina Carano (Fast & Furious 6) als Angel Dust, Andre Tricoteux als neue Besetzung von Colossus (zuvor gespielt von Daniel Cudmore) und Ed Skrein (The Transporter Refueled) als Bösewicht Ajax.

Deadpool

https://youtu.be/JLrOKQavywY

Auf welchen der drei Comicblockbuster freut Ihr Euch am meisten?