Deadpool 2 Cable

Quelle: Empire

Schon lange hat kein Filmtrailer mehr so ein Feuer der Begeisterung im Internet entfacht, wie der Red-Band-Trailer zur anarchischen Comicverfilmung Deadpool, der vor wenigen Tagen online ging. Marvel-Begeisterte und reguläre Filmfans überschlugen sich mit lobenden Worten über die Vorschau und nach missratenen Versuchen mit X-Men Origins: Wolverine, Green Lantern, Blade: Trinity und R.I.P.D. gelingt Ryan Reynolds vielleicht endlich (!) eine wirklich gute Comicverfilmung. Am 11.02.2016 startet Deadpool in unseren Kinos.

Regisseur Tim Miller, der mit dem Streifen sein Debüt feiert, hat in einem Gespräch mit der britischen Filmzeitschrift "Empire" den Trailer analysiert und verriet dabei auch seine Wünsche für die Fortsetzung, die unvermeidlich folgen wird, wenn Deadpool an den Kinokassen den erwünschten Erfolg hat. Miller erzählte, welche Charaktere es nicht in den Film geschafft haben und welche er hoffentlich im Sequel bringen würde: (aus dem Englischen)

Wir hatten eine Zeitlang Garrison Kane im Drehbuch, aber in der letzten Runde der Budgetkürzungen mussten wir ihn herausnehmen, weil er ein ziemlich kostspieliger Kerl war. Er hat bionische Arme, die ihre Form verändern können; er wäre ein Spezialeffekt für den Großteil seiner Rolle.

Wie sich herausgestellt hat, wäre das ein Spezialeffekt zu viel gewesen. Also bin ich eine Liste von Marvel-Charakteren durchgegangen und habe andere gewählt, die meiner Meinung nach visuell spektakulär und cool sein könnten. Am Ende dieser Liste war Negasonic (Teenage Warhead). Ihr Name war cool und wir wollten jemanden ernsten neben Colossus haben.

Wir haben über Cannonball nachgedacht, aber er wäre einfach nur ein dummer Hinterwäldler gewesen, während die Autoren Negasonic als diese relativ ausdruckslose, Goth-Teenagerin schrieben, was ein toller Ansatz war. Sie ist wirklich super geworden. Es gibt nicht viele eindeutige Deadpool-Bösewichte, mit der Ausnahme von Cable. Wenn wir Cable nicht in Deadpool 2 haben, wird man uns in die Wüste schicken.

Wie die Marvel-Leser wissen, waren Deadpool und Cable einstige Feinde, später jedoch Verbündete. Die Einführung von Cable würde auch absolut Sinn machen, da er auch der Anführer der Mutante-Truppe X-Force ist, die ebenfalls ihren eigenen Film im X-Men-Universum bekommen soll. Ryan Reynolds hat zudem auf der Comic Con erzählt, dass er als Deadpool gerne im X-Force-Film auftreten würde. Von daher wäre es ein guter Ansatz, Cable erst in Deadpool 2 einzuführen und später Deadpool und Cable als Verbündete in X-Force auftreten zu lassen.

Außerdem äußerte sich Miller zur Neubesetzung des Mutanten Colossus. Bislang wurde Colossus in den X-Men-Filmen von Daniel Cudmore gespielt, doch da er selbst in Deadpool wohl nicht viel zu tun gehabt hätte, passte er beim Rollenangebot:

Wir hätten es nie geschafft, Colossus geheimzuhalten. Er war im Drehbuch, das ins Internet gelangt ist. Ich war mir die ganze Zeit nicht sicher, ob Fox uns überhaupt erlauben würde, Colossus aus ihrem geschätzten X-Men-Franchise zu nehmen und uns über ihn lustig zu machen.

Aber sie erlaubten es uns, und nicht nur das, sondern sie ließen mich auch seinen Look verändern. Als Fan dachte ich immer, dass dieser Kerl mit glänzender Haut nicht der verdammte Colossus ist. Er sollte dieser Riesenkerl sein und ich durfte ihn tatsächlich zu einem 2,25 Meter großen Giganten machen.

Ich habe auch Daniel Cudmore angerufen und gefragt, ob er den Film machen wollen würde, auch wenn er die ganze Zeit ein Computereffekt gewesen wäre. Er war sehr nett und höflich und meinte: "Ich schätze das Angebot, aber nee."

Über Twitter klärte Cudmore kurze Zeit darauf auf, dass er die Rolle abgelehnt hat, weil es tatsächlich nur CGI-Effekte und Stunts wären und man nicht einmal seine Stimme nutzen würde. Er fügte jedoch hinzu, dass er in Zukunft gerne wieder den Charakter spielen würde. In Deadpool wird die Figur von Andre Tricoteux "dargestellt".

Was haltet Ihr on Cable als Deadpool-Gegner im Sequel? Ich hoffe, dass der Macher sich hier nicht übernimmt. Es ist schon früh von einem Sequel zu sprechen, Monate bevor Teil 1 in die Kinos gekommen ist. Wir wissen ja, wie das bei The Amazing Spider-Man 3 gekommen ist und auch Fantastic Four 2 von Fox wird höchstwahrscheinlich nach dem Debakel von Teil 1 vom Startplan gestrichen werden. Allerdings habe ich bei Deadpool ein sehr gutes Gefühl und es würde mich wundern, wenn wir nicht schon 2018 oder 2019 Teil 2 zu sehen bekommen werden – dann gerne auch mit Cable. Vielleicht könnte Stephen Lang (Avatar) ihn ja spielen, wenn er dann nicht zu alt ist.