Das Licht zwischen den Meeren Schauspieler

Alicia Vikander in Hotell (2013) © B-Reel Feature Films

Quelle: Deadline

Derek Cianfrance ist ein Regisseur, auf den man immer ein Auge haben sollte. Immerhin hat er es geschafft, dass seine beiden Filme, Blue Valentine und The Place Beyond the Pines, von Filmfutter die perfekte Wertung erhalten haben. Ich selbst war im Gegensatz zu meinem Kollegen von The Place Beyond the Pines nicht durchweg überzeugt, doch Talent möchte ich Cianfrance keinesfalls abstreiten. Viel eher glaube ich, dass er sich mit The Place Beyond the Pines und dessen ausschweifender, Generationen übergreifender Geschichte einfach etwas übernommen hat. Sein nächster Film scheint wieder einen kleineren Rahmen zu haben und die kürzlich bekannt gewordene Besetzung klingt vielversprechend.

Cianfrance adaptiert M. L. Stedmans Roman "Das Licht zwischen den Meeren" (OT: "The Light between the Oceans"). Die Handlung des Romans wird wie folgt beschrirben:

Nach vier grauenvollen Jahren an der Westfront, kehrt Tom Sherbourne nach Australien zurück und nimmt einen Job als Leuchtturmwächter von Janus Rock – eine halbe Tagesreise von der Küste entfernt – an. Auf die isolierte Insel, zu welcher das Versorgungsschiff einmal pro Jahreszeit kommt, nimmt Tom seine junge, liebende, mutige Ehefrau Isabel mit. Jahre später, nach zwei Fehlgeburten und einer Totgeburt, hört die trauernde Isabel Babyschreie im Wind. Ein Boot wird am Janus Rock angeschwommen, mitsamt einer Leiche und eines lebendigen Babys.

Tom, der sehr detaillierte Aufzeichnungen führt und dessen moralische Prinzipien sogar den schrecklichen Krieg überstanden haben, möchte die Leiche und das Baby sofort melden, doch Isabel besteht darauf, dass das Baby ein “Geschenk Gottes” sein und entgegen Toms Urteil behalten sie das Baby und taufen es Lucy. Wenn Lucy zwei Jahre alt ist, kehren Tom und Isabel aufs Festland zurück und werden dort daran erinnert, dass es noch andere Menschen auf dieser Welt gibt. Ihre Entscheidung hat einen von ihnen zerstört.

Die Geschichte bietet auf jeden Fall Potenzial zur Entfaltung für zwei begabte Schauspieler. Wer würde die Rollen füllen? Natürlich mussten die meisten bei der männlichen Hauptrolle spontan an Ryan Gosling denken, der die letzten beiden Filme mit Cianfrance gedreht hat. Doch es kommt anders. Für den Film wurde ein anderes Ausnahmetalent verpflichtet, der damit vielleicht seine zweite Oscarnominierung holen wird – Michael Fassbender (12 Years a Slave, X-Men – Zukunft ist Vergangenheit). Den Part seiner Frau Isabel (Bild oben) übernimmt der dänische Shooting Star Alicia Vikander, die in der Hauptrolle in Die Königin und ihr Leibarzt brillierte und im Fantasy-Streifen Seventh Son demnächst ihr Hollywood-Debüt feiern wird.