Quelle: Variety

Selbst aufmerksame Film- und Serienfans dürften Schwierigkeiten haben, dem Namen Darren Majian Shahlavi auf die Schnelle ein Gesicht zuzuordnen. Shahlavi war das, was man wohl einen "ewigen Nebendarsteller" nennen muss. Dabei ist die Liste der Produktionen, in denen er mitgewirkt hat lang: Der britische Schauspieler und Martial-Artist hat mit Zack Snyder an 300 sowie Watchmen gearbeitet, sich im vierten Teil des Mission: Impossible-Franchise Tom Cruise entgegengestellt und Donnie Yen in Ip Man 2 als Taylor "The Twister" Milos das Leben schwer gemacht. Er war in Filmen von Uwe Boll (BloodRayne, Alone in the Dark) oder James Gunn (Slither) zu sehen, hat als Stuntman an Riddick – Chroniken eines Kriegers oder Blade: Trinity gearbeitet sowie diverse Rollen in populären Serien wie "Smallville", "Human Target" oder zuletzt "Arrow" gespielt. Außerdem spielte er den Bösewicht Kane in der beliebten Webserie "Mortal Kombat: Legacy".

Darren Majian Shahlavi verstarb vergangenen Mittwoch an einer Medikamenten-Überdosis. Das teilte sein Agent jetzt mit. Der Schauspieler mit iranischen Wurzeln wurde 42 Jahre alt. Die genauen Umstände seines Tods sind unklar, von offizieller Stelle heißt es, Shahlavi sei im Schlaf verstorben.

In den kommenden Monaten erscheinen noch drei Filme, an denen der Kampfsportler und Choreograph mitwirkte: Der Film Pound of Flesh an der Seite von Action-Ikone Jean-Claude van Damme, im Disney-Großprojekt Tomorrowland (dt: Projekt Neuland) sowie im 3D-Reboot des Kickboxer-Franchises abermals an der Seite von Jean-Claude Van Damme und Dave Bautista. Darin spielt er den Bruder der Hauptfigur.

"Arrow"-Hauptdarsteller Stephen Amell bekundete über Twitter seine Trauer: