Daisy Ridley in Star Wars: Das Erwachen der Macht (2015) © Walt Disney Pictures

Quelle: Deadline

Wenn das Sprichwort „Was lange währt, wird endlich gut“ zutrifft, dann sollte das Reboot der Tomb-Raider-Filmreihe von Warner Bros. und MGM ein erstklassiges Stück Abenteuerkino werden. Bereits Anfang 2013 nahm MGM das Projekt aktiv in Angriff. Seitdem arbeitete sich der Film durch mehrere Autoren und Regiekandidaten durch. Nach mehr als zweeinhalb Jahren scheint es endlich ernst zu werden. Mit dem Norweger Roar Uthaug (Cold Prey) ist ein ordentlicher Filmemacher an Bord, Geneva Robertson-Dworet steuert die neuste Drehbuchfassung bei und jetzt können sich die Studios der heikelsten Aufgabe zuwenden: der Besetzung der ikonischen Grabräuberin Lara Croft.

Wie bereits mehrfach berichtet und von Uthaug bestätigt, wird sich der neue Film an dem verhältnismäßig bodenständigen und düsteren Reboot der Spielreihe richten, das 2013 in die Läden kam. Darin ist Lara Croft noch nicht die erfahrene Grabräuberin, wie wir sie in Angelina Jolies Filmen oder in den früheren Spielen der Reihe kennengelernt haben, sondern entwickelt erst ihre Überlebenskünste, nachdem ihr Schiff untergeht und sie auf einer gefährlichen Insel strandet. Uthaug betont, dass es ihm wichtig sei, Lara Croft nicht als Ikone oder Männerfantasie, sondern als einen mehrdimensionalen Menschen darzustellen.

Wer die Gelegenheit bekommen wird, in Angelina Jolies Fußstapfen zu treten, werden wir bald erfahren, doch ein Name auf der Wunschliste der Studios ist jetzt bekannt geworden: Daisy Ridley. Vor zwei Jahren hätte der Name lediglich eine verwirrte „Wer?!“-Reaktion ausgelöst, doch seit einigen Monaten gehört sie zu den bekanntesten jungen Schauspielerinnen der Welt. in Star Wars: Das Erwachen der Macht spielt sie die junge Heldin Rey, die für viele (mich eingeschlossen) zu den absoluten Highlights des neuen Films gehörte und auf Anhieb die Fanherzen eroberte. Als junge Lara Croft könnte ich mir sie eigentlich sehr gut vorstellen. Eine gut besetzte Lara Croft reicht jedoch noch nicht aus. Auch Angelina Jolie war wie geschaffen für die Rolle, doch die Drehbücher und die Regie ihrer Tomb-Raider-Filme ließen gewaltig zu wünschen übrig.

Ss bleibt außerdem die Frage, ob sie sch wirklich noch an ein zweites Franchise binden möchte. Außerdem ist Ridley nicht der einzige Name auf der Wunschliste, wie das Online-Portal Deadline berichtet. Die anderen sind jedoch noch nicht bekannt. So gut

Aktuell dreht Ridley Star Wars: Epsiode VIII und wird mit allerhöchster Wahrscheinlich auch in der 9. Episode wieder dabei sein. Die einzige Option wäre es also, wenn sie Tomb Raider zwischen den beiden Star-Wars-Filmen drehen würde.

Wie findet Ihr die Vorstellung von Ridley als Lara Croft? Habt Ihr andere Wunschkandidatinnen?