Criminal Minds Staffel 13

Quelle: CBS

Als CBS vor zwei Wochen gleich 18 eigener Serien um eine weitere Staffel verlängerte, war ein Dauerbrenner des Senders nicht dabei – "Criminal Minds". Verständlicherweise bereitete diese Tatsache der großen Fangemeinde der Serie Sorgen. Könnte dies das Ende der Serie sein, in der das Behavioral Analysis Unit des FBI seit 12 Jahren im Fernsehen Psychopathen, Terroristen und Serienkiller jagt? Schließlich musste die Serie gerade in letzter Zeit einige Rückschläge einstecken. Erst hat Shemar Moore "Criminal Minds" in der 11. Staffel verlassen, dann wurde Hauptdarsteller Thomas Gibson mitten beim Dreh der 12. Staffel entlassen, nachdem er in eine körperliche Auseinandersetzung mit einem Autor verwickelt war, und trat deshalb auch nur in den ersten zwei Folgen der 12. Staffel auf. Nach dem Abschied von diesen beiden Schauspielern, waren Kirsten Vangsness und Matthew Gray Gubler die einzigen Schauspieler erster Stunde, die in der Serie noch mitwirkten (A.J. Cook kam erst in Folge 2 hinzu). Immerhin schafften es die Produzenten, Publikumsliebling Emily Prentiss (Paget Brewster) ins Team zurückzubringen, doch die Einschaltquoten sanken während der 12. Staffel dennoch auf ein neues Tief.

Jetzt folgte jedoch die Entwarnung. Noch sind die Zuschauerzahlen offensichtlich gut genug für CBS, denn der Sender hat "Criminal Minds" um eine 13. Staffel verlängert, die ab Herbst ausgestrahlt werden wird. Da Staffel 12 mit der 277. Folge der Serie enden wird, wäre es sinnvoll, für die 13. Staffel 23 Episoden zu produzieren anstelle von 22 (wie für Staffeln 11 und 12). Auf diese Weise wäre das Finale der 13. Staffel auch die 300. Folge der Serie und wenn es dann auch noch das Serienfinale werden sollte, würde man zumindest mit Erreichen eines großen neuen Meilensteins aufhören.

Eine weitere Staffel von "Criminal Minds" nun in trockenen Tüchern ist, hängt die Zukunft des Ablegers "Criminal Minds: Beyond Borders" mit Gary Sinise weiterhin in der Schwebe. Nach einem soliden Start letztes Jahr, sind die Quoten der neuen Serie deutlich gesunken, und zwar weit unter das Niveau, bei dem das erste Spin-Off "Criminal Minds: Team Red" vor sechs Jahren nach nur einer Staffel abgesetzt wurde. Ich würde daher keine allzu großen Hoffnungen auf die Fortführung von "Beyond Borders" setzen, doch endgültig wird es sich vermutlich erst im Mai entscheiden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here