Criminal Minds Staffel 13 Damon Gupton

© CBS

Quelle: Damon Gupton Twitter

Jennifer Esposito ist nicht der einzige Neuzugang einer Krimiserie von CBS, der sich nach einer kurzen Verweildauer im Haupt-Cast schon wieder verabschieden muss. Auch der Vertrag von Damon Gupton, der als erfahrener Profiler Stephen Walker in der 8. Folge der 12. Staffel hinzukam, wurde nicht verlängert, was Gupton selbst über Twitter am Wochenende bekanntgab.

Letztes Jahr wurden die langjährigen "Criminal Minds"-Fans von der Meldung erschüttert, dass Hauptdarsteller Thomas Gibson nach einem Zwischenfall am Set, bei dem er an einen der Autoren geriet, fristlos entlassen wurde. Nach Shemar Moore war er der zweite Darsteller der Kernbesetzung, den die Serie innerhalb kürzester Zeit verloren hat. Um die Lücke halbwegs zu schließen, wurde zunächst Paget Brewster als Emily Prentiss wieder zum Haupt-Cast befördert und kurze Zeit später Damon Gupton in einer neuen Rolle an Bord der Serie gebracht. In einem ungewöhnlichen Fall der Ehrlichkeit hat Showrunnerin Erica Messer vor einigen Monaten sogar zugegeben, dass die Besetzung von Gupton in der Rolle nicht unbedingt eine kreative Entscheidung ihrerseits war, sondern eine Entscheidung des Senders. Nachdem sich der Staub nun gelegt hat, darf Gupton auch schon wieder gehen. Über die genauen Hintergründe seines offensichtlich unfreiwilligen Ausstiegs gibt es jedoch unterschiedliche Angaben. Laut dem Online-Portal TVLine führten kreative Veränderungen dazu, dass der Vertrag nicht verlängert wurde, doch Gupton selbst schrieb auf seiner Facebook-Seite, dass dies eine rein geschäftliche Entscheidung des Senders gewesen sei, die ihn und die gesamte Crew überrascht habe. Er habe fest damit gerechnet, dass er in der nächsten Staffel dabei sein würde und nächsten Monat sollten auch schon die Dreharbeiten losgehen.

Eine weitere, viel heiklere geschäftliche Entscheidung steht CBS jedoch bevor. Seit wir zuletzt vom andauernden Gehaltsstreit zwischen dem Sender und den Hauptdarstellerinnen Kristen Vangsness (Garcia) und A.J. Cook (JJ) berichtet haben, bei dem die beiden die Angleichung ihrer Gehälter an die ihrer männlichen Kollegen fordern, konnte immer noch keine Einigung erzielt werden. Die Verhandlungen stecken weiterhin in einer Sackgasse und der Drehstart rückt immer näher. Sollten ihre Forderungen nicht erfüllt werden, so sind die beiden bereit, der Serie den Rücken zu kehren, was für die Fans ein sehr schwerer Schlag wäre und die Frage aufwerfen würde, ob eine Fortführung von "Crominal Minds" dann noch Sinn ergäbe. Dass der Sender den Wert der beiden immer noch nicht zu erkennen scheint, finde ich erstaunlich.

Deutsche "Criminal Minds"-Fans können noch eine Weile lang in den Genuss von Damon Gupton als Stephen Walker kommen. Am 18. Juli beginnt der Bezahlsender Sat. 1 Emotions mit der Ausstrahlung der verbleibenden 12 Folgen der 12. Staffel.