Criminal Minds Beyond Borders Staffel 3

Quelle: CBS

Das BAU-Team von "Criminal Minds" wird im Herbst mit einer 13. Staffel und neuen spannenden Fällen zurückkehren, doch für Jack Garretts (Gary Sinise) Sondereinheit, die sich um in Bedrängnis geratene US-Bürger im Ausland kümmert, heißt es sehr bald Abschied nehmen. CBS hat der Ablegerserie "Criminal Minds: Beyond Borders" nach zwei Staffeln den Stecker gezogen und sich gegen eine Verlängerung um eine dritte Staffel entschieden. Damit wird das als Doppelfolge ausgestrahlte Finale der zweiten Staffel diese Woche auch das Serienfinale sein. Insgesamt wurden 26 Episoden von "Beyond Borders" produziert. Die Entscheidung des Senders ist in diesem Fall durchaus nachvollziehbar. "Criminal Minds: Beyond Borders" schrieb bereits in der ersten Season keine berauschenden Zuschauerzahlen, erhielt jedoch eine zweite Chance. Doch die meisten Folgen der zweiten Season erreichten nicht einmal 5 Millionen Zuschauer und lagen deutlich unter den Quoten der Mutterserie.

Immerhin hat "Criminal Minds: Beyond Borders" ein Jahr länger durchgehalten, als der erste Ablegerversuch des Dauerbrenners. "Criminal Minds: Team Red" mit Forrest Whitaker in der Hauptrolle ging 2011 an den Start und wurde nach 13 Folgen eingestellt. Damit erzielte die Serie zum Zeitpunkt der Einstellung deutlich bessere Quoten als die erste "Beyond Borders"-Staffel, doch es waren auch andere Zeiten in der Fernsehlandschaft.

Es zeigt sich auf jeden Fall, dass im Gegensatz zu Serien-Franchises wie "Navy CIS", "CSI" und "Chicago", die mehrere erfolgreiche Spin-Offs hervorbrachten, bei den "Criminal Minds"-Fans keine großen Markentreue an sich herrscht, sondern vor allem die Hauptserie gemocht wird, ohne großes Interesse an einer Ausweitung des Universums.

In Deutschland wird die erste "Beyond Borders"-Staffel aktuell von Sat. 1 ausgestrahlt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here