Constantine Lucy Griffiths

Quellen: The Hollywood Reporter, NBC

Die Comic-Serie "Constantine", die am 24. Oktober auf NBC anlaufen wird, hat ihre Hauptdarstellerin verloren – oder viel eher: die Serienmacher haben sich dafür entschieden, den Charakter gänzlich aus der Serie zu streichen. Der Produzent und Showrunner David S. Goyer sowie der ausführende Produzent Daniel Cerone erklärten, dass sie zwar mit Lucy Griffiths' Leistung in der Pilotfolge (die in der Zwischenzeit auch illegal online durchgesickert ist) sehr zufrieden gewesen wären, sich aber schließlich für eine andere Richtung der Serie entschieden hätten. So sei eine Pilotfolge ja auch ein Barometer dafür, das in einer Serie funktioniert und was nicht. Der ehemalige "True Blood"-Star sollte in "Constantine" Liv spielen, eine junge Frau, mit deren Vater John Constantine befreundet war und die er unter seine Fittiche nimmt, nachdem ein Dämon sie für den Tod markiert hat. Die Autoren fühlten sich aber durch ihren Charakter etwas "gelähmt" und wollten letztendlich keine Schüler/Lehrer-Beziehung in der Serie aufbauen, sondern viel eher jemanden, der eine dynamische Beziehung mit Constantine haben würde, von der auch er profitieren könnte. Daher entschloss man sich, Griffiths gehen zu lassen und ihre Figur gänzlich zu streichen.

Constantine Hauptdarstellerin

Wer sich jedoch um die Frauenquote Sorgen macht, sollte das nicht tun – die Macher haben bereits einen Ersatz gefunden. Angélica Celaya, die bislang nur kurze Rollen in Serien wie "Burn Notice" und in der Neuauflage von "Dallas" absolviert hat, wurde als Mary "Zed" Martin besetzt (Bild oben von der Schauspielerin und dem Comic-Charakter), eine Künstlerin, die selbst übersinnliche Fähigkeiten besitzt und damit John Constantine in seinem Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite steht. Im Gegensatz zu Liv ist Zed kein speziell für die Serie erschaffener Charakter, sondern kommt auch in den "Hellblazer"-Comics vor. Dort stirbt sie allerdings bereits nach einigen Ausgaben. Ma sehen, ob sie in der Serie länger am Leben bleiben darf. Für die Macher war es jedenfalls wichtig, dass der weibliche Hauptcharakter auf einer Augenhöhe mit Constantine ist und er zuweilen auf ihre Hilfe angewiesen ist.

Natürlich wird es viele Comic-Fans freuen, dass die Serie sich doch noch mehr an den Comics orientiert (auch wenn Constantine darin nicht rauchen darf). Ein bisschen schade ist es dennoch, denn viele, die die Pilotfolge bereits gesehen haben, haben die Beziehung zwischen Constantine und Liv positiv hervorgehoben.