Conjuring 3

© Warner Bros. Pictures

Quellen: Deadline, Arrow in the Head

Das Conjuring-Filmuniversum wächst rasant. In zwei Monaten startet Annabelle 2 (Trailer) in den deutschen Kinos, die Arbeit am Conjuring-2-Ableger The Nun hat bereits begonnen und der Film soll nächsten Sommer erscheinen und mit Crooked Man soll auch ein anderer Dämon aus dem Conjuring-Sequel einen eigenen Film bekommen. Angesichts der Popularität der Marke und der niedrigen Budgets dieser Filme, ist es nahezu sicher, dass alle drei zu großen Hits werden. Auch wenn die Aussicht auf diese Filme und die Erweiterung des Conjuring-Universums einigen Horrorfans Freude bereitet, wollen die meisten viel lieber Conjuring 3 sehen.

Dass ein weiteres Sequel kommen würde, war ab dem Moment klar, als Teil 2 $40 Mio am Startwochenende in den USA einspielte. Mit knapp $320 Mio Umsatz weltweit wurde Conjuring 2 zu einem der erfolgreichsten Horrorfilme aller Zeiten. Ein zweites Sequel war so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Dennoch ließen offizielle Fortschritte auf sich warten. James Wan ist mit der DC-Verfilmung Aquaman ausgelastet und das Conjuring-Franchise lebt vorerst in Form von Ablegern weiter.

Endlich haben wir jedoch gute Neuigkeiten für alle Fans der Filme über die paranormalen Ermittler Ed und Lorraine Warren. Laut dem Industrie-Portal Deadline hat Warner Bros. offiziell mit der Entwicklung von Conjuring 3 begonnen. Doch mit der guten Neuigkeit kommt auch eine schlechte, wenn auch keine sehr überraschende. James Wan wird als Regisseur des dritten Films nicht zurückkehren, sondern den Streifen nur noch produzieren. Immerhin wird Conjuring-2-Autor David Leslie Johnson wieder das Drehbuch verfassen. Dennoch ist der Verlust von Wan als Regisseur ein schwerer Schlag, denn gerade von seiner virtuosen Regie (und dem Spiel der beiden Hauptdarsteller Vera Farmiga und Patrick Wilson) lebten die atmosphärischen Conjuring-Filme. Man sieht ja, was mit den Saw– und Insidious-Franchises passiert ist, nachdem James Wan die Zügel anderen Filmemachern überlassen hat. Andererseits war diese Entwicklung zu erwarten, denn Wan ist ein gefragter Regisseur und zeigte schon in Verangenheit, dass er sich nicht gerne lange bei einem Franchise aufhält.

Wovon wir mit Sicherheit ausgehen können, ist, dass Farmiga und Wilson für Conjuring 3 zurückkehren werden. Außerdem soll der Film nicht das Plot-Muster einer leidgeplagten, heimgesuchten Familie erneut wiederholen. Produzent Peter Safran verriet sogar, dass der dritte Film womöglich gar nicht mehr von Geisterhäusern oder Besessenheit handeln wird: (aus dem Englischen)

Es gibt Fälle, die vielleicht nicht so bekannt sind, doch sie haben sie lange recherchiert und waren daran beteiligt. Wir können nicht schon wieder einen Geisterhaus-Film machen, oder? Wir können nicht noch eine übernatürliche Besessenheitskiste in einem Haus, mit einer Familie in Gefahr machen. Es muss etwas Anderes sein, denke ich. Es gibt noch viel Material.

Dann kann man gespannt sein, welches übernatürliche Übel die Warrens im dritten Film bekämpfen werden und welcher Regisseur diesen Kampf inszenieren wird. Habt Ihr Vorschläge?