Quelle: IGN

Auch wenn in Japan momentan der Minimalismus sein Hoch erlebt und der Trend zum "XXS" steigt, kann man das ganz bestimmt nicht auf die japanische Videospiel-Branche beziehen. In diesem Monat wurde von Capcom ein Sequel des Horror-Survivalspiels "Resident Evil: Revelations" angekündigt und neben einem Teaser gab es auch schon den ersten Trailer zu bestaunen. Im nächsten Monat dürfen wir uns auf "The Evil Within" freuen, welches ebenfalls ein Survival-Horrorspiel sein möchte. Dann wurde das Erscheinungsdatum vom Fantasy-Rollenspiel "Bloodborne" bekannt gegeben, das am 6.Februar nächsen Jahres in den Handel kommen wird und zuletzt warten wir natürlich noch auf die Fortsetzung von "Metal Gear Solid 5: Ground Zero" in Gestalt von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain". Das von Entwicklerlegende Hideo Kojima und seinem Studio Kojima Productions entwickelte Spiel soll 2015 erscheinen. Zu diesen Ankündigungen reiht sich der neue Teil der Survival-Horror-Serie "Silent Hill".

Wer die ersten Teile kennt, der weiß, wie die Spiele unter die Haut gehen und von ihrer Atmosphäre und ihren Charakteren leben. Im Gegensatz zu "Resident Evil" geht es in "Silent Hill" jedoch weniger um den offensichtlichen Horror, dem man dann mit Munition Einhalt zu gebieten versucht, sondern eher um den subtilen Horror, der sich langsam beim Spielen entfaltet und nach dem Abspann ein flaues Gefühl in der Magegengegend hinterlässt. Mit den ersten Teilen konnte Konami diesen Status halten, doch verlor man die guten Spielansätze aus den Vorgängern spätestens beim vierten Teil "The Room".

Jetzt wird Konami ihr "Silent Hill"-Franchise wieder selbst in die Hand nehmen, um zu zeigen, dass noch wirkliches Potential in der Serie steckt, und es gibt dazu gleich drei große Namen, die mit dem neuen Grusel-Projekt zu tun haben werden. Entwickler Hideo Kojima, Regisseur Guillermo del Toro und Schauspieler Norman Reedus. Allein die Namen versprechen schon einmal Einiges und lassen Fans hoffen, dass der neue Ableger der Reihe wieder zu seinen bekannten Wurzeln zurückkehrt und "Silent Hill"-typischen Horror aufweisen wird. Wilkommen zurück in Silent Hill!

Auf der diesjährigen Gamescom wurden die Besucher mit einem Trailer auf einen interaktiven Teaser aufmerksam gemacht, der nach Beendigung einen Bonus bereit hielt. Denn wer den interaktiven Teaser zu dem unbekanntem Titel "P.T." vom ebenfalls unbekanntem Entwicklerstudio 7780s Studio durchspielte, erkannte am Absann, dass es sich bei "P.T." in Wahrheit um den neuesten Teil der "Silent Hill"-Reihe handelt und das sogar im Plural. Das angehängte "s" in "Silent Hills" soll laut Entwickler Hideo Kojima für plurale Angst stehen und verspricht mit dem neuem Spiel ein nie da gewesenes Gruselerlebnis. Das sind in der heutigen Zeit große Worte des Game Director von "Silent Hills", doch hat er in der Vergangenheit zu Genüge bewiesen, dass er sein Handwerk beherrscht.

Regisseur Guillermo del Toro ("Hellboy" und "Pacific Rim") ist der zweite große Name des neuen Survival-Horrors und wer seine Filme kennt, der weiß natürlich auch, wie ausgefallen seine Filmmonster sein können. Daher freut man sich um so mehr auf alptraumhafte Kreaturen und doppelten Gruselspaß.

Mittels Motion-Capturing übernimmt Schauspieler Norman Reedus ("The Walking Dead") die Rolle des Hauptcharakters und ist somit die dritte bekannte Größe, die am Projekt teilnehmen wird. Erste Bilder dazu hat man bereits im sehr schönen Teaser gesehen, der sich in hübscher Grafik präsentiert.

Jetzt gibt es zum neuem Surival-Horror-Spiel einen Concept Trailer, der auf der Tokio Game Show präsentiert wurde und der zeigt, dass Hideo Kojima etwas von atmosphärischem Grusel versteht (und das, obwohl er selbst ein ziemlicher Angsthase ist). Der Trailer überzeugt mit großartiger Atmosphäre, subtilem Grusel und schaurig schönen Monstern! Das klingt nach den besten Voraussetzungen, sich endlich wieder einmal richtig gruseln zu können.

https://youtu.be/owrZHQFjt98

Bei der Tokio Game Show äußerte sich Regisseur Guillermo del Toro dazu, wie er und Hideo Kojima zusammen am Konzept und der Umsetzung am spielbaren Teaser zu "P.T." gearbeitet haben und mit "Silent Hills" ein unglaublich intensives, wie auch gruseliges Spiel kreiren wollen.

Aus dem Englischem:

Wir redeten über die Konzepte und Arbeitsmittel in seinem Hauptsitz in Tokio. Dann sendete er mir seine erste Version des spielbaren Teasers. Ich sah ihn und liebte ihn. Dann tauschten wir Ideen aus und das Resultat davon war der spielbare Teaser, den sie sehen können. Die Konzepte, die wir besprachen, die Ideen die wir besprachen und die Arbeitsmittel die im Spiel sind, sollen Silent Hills zu einem unglaublich intensivem und unglaublich gruseligen Spiel machen.

Als "Silent Hill"-Fan freue ich mich sehr auf den neuen Teil der Serie, da es endlich wieder zurück zum Ursprung der Ängste geht. Auch der Einsatz der neuen Fox-Engine, die bei "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" zum Einsatz kommt, lässt vielleicht sogar auf ein Open World-Gruselabenteuer hoffen. Zur Geschichte sind noch leider keine Details bekannt. Spekuliert wird, ob Sonys Virtual-Reality-Headset Project Morpheus das neue Spiel unterstützen wird, was natürlich dann den den Horror noch intensiver erleben lässt. Doch das bleibt abzuwarten. Erscheinen soll "Silent Hills" 2016 exklusiv für die Playstation 4!

Hier noch der erste Teaser zum Survival-Horror "Silent Hills"!