Coach Revival

Quelle: Entertainment Weekly

Während das Kino schon seit langer Zeit von Sequels, Prequels, Remakes, Reboots und Spin-Offs überflutet ist, konnte man sich eine Zeit lang ans Fernsehen wenden, um originelle Ideen zu finden. Doch auch wenn spannende, originelle Serienstoffe immer noch die Oberhand haben, hat der Trend der Wiederverwertung auch das Fernsehen erreicht. Seien es Serien-Remakes wie "Nikita", "Hawaii Five-0" oder "V – Die Besucher", Serienadaptionen bekannter Filme wie "12 Monkeys", "Fargo", "Rush Hour" oder "Ohne Limit" oder neuerdings auch Serien-Revivals wie "Akte X" oder "24: Live Another Day" – aus Alt wird im Fernsehen wieder Neu gemacht.

Besonders Revivals sind in letzter Zeit im Augenmerk von TV-Sendern. Schließlich können diese Serien auf bestehende Fangemeinden zurückgreifen, ohne diese zu vergraulen, indem die Beteiligten an der Originalserie zurückgebracht werden. Was einst sehr populär war, kann ja wieder populär werden. "24: Live Another Day" begann den neuen Revivals-Trend und neben "Akte X" folgen auch "Twin Peaks" und "Heroes". Doch nicht nur Dramaserien werden zurückgebracht, aber erfolgreichen Sitcoms aus vergangenen Tagen soll neuer Atem eingehaucht werden. So wird angeblich an Revivals von "Full House" und "Eine schrecklich nette Familie" gearbeitet. Und nun auch an "Coach". Was, nie gehört? Das könnte daran liegen, dass die in den Neunzigern ausgestrahlte Serie bei uns den Titel "Mit Herz und Scherz" trug und aufgrund der Football-Thematik hierzulande nie die Beliebtheit erreicht hat, die ihr in ihrer US-amerikanischen Heimat zuteil wurde, wo sie auf ABC neun Staffeln lang mit starken Einschaltquoten lief.

Nun hat der Sender NBC 13 neue Folgen der Serie bestellt. Deren Star Craig T. Nelson wird als Hayden Fox wieder dabei sein. Seine Figur kehrt aus dem Ruhestand zurück, um seinen erwachsenen Sohn, der an einer prestigeträchtigen Uni in Pennsylvania als Trainer der neuen Football-Mannschaft arbeitet, als Trainerassistent zu unterstützen. So ganz befolgt das Revival die Kontinuität der Originalserie scheinbar nicht, denn Fox' Sohn dürfte eigentlich nicht viel älter als 20 sein und damit viel zu jung für den Posten des Trainers, aber sei’s drum. Nelson kehrt damit zu seiner erfolgreichsten Rolle zurück. Im Laufe seiner Karriere bewies er ein gutes Händchen für erfolgreiche Serien und war auch in den Hauptrollen von "The District" und "Parenthood" zu sehen.

Barry Kemp, der Schöpfer der Originalserie, wird als Autor und Produzent wieder dabei sein. Ob jedoch Nelsons Co-Stars Bill Fagerbakke und Jerry Van Dyke auch wieder dabei sein werden, ist noch unbekannt.

Was haltet Ihr vom Trend der Serien-Revivals?