Quelle: TVByTheNumbers

Die Zukunft der Krimiserie „Castle“ bei ABC ist weiterhin in der Schwebe, doch nach einer langen Quoten-Durststrecke gab es vergangenen Monat endlich wieder gute Neuigkeiten für die Fans, die weiterhin Hoffnung auf eine 9. Season hegen. Die 15. Episode der 8. Staffel verbesserte sich um 14% gegenüber der vorherigen Folge und erreichte mit 6,5 Millionen Zuschauern die beste Quote der Serie seit November. In der Zielgruppe 18-49 gab es allerdings keine Verbesserung und die Serie erreichte darin wieder 1,1 Millionen Interessierte.

Für die bereits verlängerte Thrillerserie „Blindspot“ von NBC ging es dafür zum fünften Mal in Folge bergab, diesmal um 6% auf 5,9 Millionen Zuschauer, davon 1,5 Millionen in der begehrten Zielgruppe.

Ein neues Serientief erreichte auch „Crazy Ex-Girlfriend“. Die Comedyserie von The CW fiel um 12% auf nur 710,000 Zuschauer und in der Zielgruppe um 33% auf sehr schwache 200,000 Fans. „Jane the Virgin“ ging es im Anschluss nur marginal besser mit 770,000 Zuschauern insgesamt (-16%) und 300,000 (-25%) in der Zielgruppe.

Auch „Supergirl“ verschlechterte sich um 8% gegenüber der Vorwoche und erreichte mit nur noch 6 Millionen Zuschauern ein neues Tief. Das Crossover mit „The Flash“ sollte kommenden Monat zu besseren Zahlen verhelfen. In der Zielgruppe gab es keine Veränderung und die Comic-Serie erreichte wieder 1,3 Millionen Fans zwischen 18 und 49.

„Scorpion“ gab sowohl nach Gesamtzuschauern als auch in der Zielgruppe leicht nach und erreichte 8,7 Millionen bzw. 1,5 Millionen Interessierte. „Navy CIS: L.A.“ schnitt mit 8,8 Millionen Zuschauern (sowie 1,3 Millionen in der Zielgruppe) identisch zur Vorwoche ab.

Bei FOX fiel „Gotham“ erstmals unter 4 Millionen Zuschauer und erreichte 3,9 Millionen mit der neusten Folge, davon wieder 1,3 Millionen in der werberelevanten Zielgruppe. Bei „Lucifer“ gab es mit 3,8 Millionen Gesamtzuschauern und 1,2 Millionen in der Zielgruppe 18-49 keine Veränderung.