Castle Finale

Quelle: TVLine

In einer Woche, am 15. Februar, beginnt auf Sat. 1 die Ausstrahlung der 8. Staffel der beliebten Krimiserie "Castle". Doch bei aller Vorfreude der Fans, müssen sie sich auch darauf einstellen, dass es möglicherweise die letzte Season der Serie werden wird. Bereits vor der 7. Staffel hing die Zukunft der Serie in der Schwebe, als die Vertragsverhandlungen mit der Hauptdarstellerin Stana Katic sich hinauszogen und eine Möglichkeit bestand, dass die Serie ohne seinen weiblichen Star weitergehen würde. Undenkbar für viele Fans, denn obwohl die Serie nach dem von Nathan Fillion gespielten Protagonisten benannt ist, gehört gerade die Beziehung zwischen Castle und Beckett – Caskett – zu den Hauptattraktionen von "Castle".

Letztendlich konnte sich Katic nach langwierigen Verhandlungen überzeugen lassen, für ein weiteres Jahr zu unterschreiben, in dem "Castle" unter neuer Ägide von den Showrunnern Alexi Hawley und Terence Paul Winter fortgeführt wurde.

Doch die umständliche Vertragsverlängerung und die auf neue Tiefen gesunkenen Einschaltquoten der Serie lassen befürchten, dass das 8. Jahr auch das letzte in der Geschichte von "Castle" sein wird. Die Zuschauerzahlen der laufenden Staffel liegen im Schnitt 1520% unter der letzten und viele Fans zeigten sich unzufrieden über den Verlauf der Geschichte, die "Castle" unter neuen Showrunnern nahm.

Doch was die Fans nicht befürchten müssen, ist ein offenes Finale mit vielen losen Enden. Die missliche Lage der Zuschauerzahlen ist den Serienmachern durchaus bewusst. Deswegen haben Serienschöpfer Andrew W. Marlowe und seine Ehefrau/Co-Autorin Terri Edda Miller das 8. Staffelfinale so geschrieben, dass es zugleich auch als Serienfinale dienen könnte und der Geschichte einen runden Abschluss verpasst. Das haben die beiden Showrunner der Serie verraten. Sie betonen allerdings auch, dass die Serie und ihre Charaktere noch viel Leben in sich und viele Geschichten zu erzählen haben. Die Realität sei aber, dass die aktuelle Staffel auch die letzte sein könnte und sie es erst spät erfahren werden, ob eine Verlängerung erfolgen wird. Daher müssen sie momentan davon ausgehen, dass "Castle" am Ende der Staffel vorüber sein wird. Schließlich sind acht Staffel auch nicht gerade wenig.

Doch noch müssen sich die Fans hierzulande nicht mit dem deprimierenden Gedanken an ein mögliches Serienende befassen, denn ihnen steht noch eine gesamte Staffel bevor, die mit einer aufregenden Folge losgeht, in der Stana Katics Kate unter mysteriösen Umständen verschwindet. Mit Toks Olagundoye bringt die 8. Staffel eine neue Darstellerin in den Haupt-Cast. Sie spielt Hayley, eine Sicherheitsspezalistin und ehemalige Polizistin aus London, die Castle und Beckett gelegentlich bei ihren Ermittlungen zur Seite steht.

Auch jede Menge Gaststars erwarten die Zuschauer in Staffel 8. "Arrow"– und "Spartacus"-Darsteller Nick Tarabay wird Vasily Zhirov, einen Agenten des russischen diplomatischen Sicherheitsdiensts spielen, der mit Castle zusammenarbeiten muss, nachdem ein russischer Staatsangehöriger tot aufgefunden wird. Laut den Showrunnern soll die Dynamik der beiden Charaktere an die Actionkomödie Red Heat mit Arnold Schwarzenegger und Jim Belushi erinnern.

Außerdem wird Ellen Woglom ("Californication") in der 15. Folge der Staffel als Kadettin an einer Polizeiakademie auftreten, an der Beckett ausgebildet wurde. Kate wird in der Folge zu einer Art Mentorin für die angehende Polizistin.

Castle Finale Staffel 8 NewsIn einer größeren Rolle wurde "House of Cards"-Star Gerald McRaney besetzt. Er wird ab der 14. Folge über mehrere Episoden als Mason Wood zu sehen sein, der Leiter einer legendären und geheimnisumwobenen Gesellschaft von Privatdetektiven. Im Rahmen dieses Handlungsbogens bekommt Nathan Fillion auch Besuch von seiner "Firefly"-Kollegin Summer Glau (Bild rechts aus "Arrow"). Der beliebte Serienstar gastiert in der 14. Folge als Kendall Frost, eine provokante Privatdetektivin in Los Angeles, die sich mit Castle in einem Wettstreit um die Auflösung eines tödlichen Verbrechens befindet. Glau ist nicht der erste "Firefly"-Star, der Fillion in einer Serie zur Seite steht. Auch Adam Baldwin und Gina Torres traten in Vergangenheit bei "Castle" auf.

Wie Ihr seht, gibt es noch viel, worauf Ihr Euch als "Castle"-Fans in nächster Zeit freuen könnt.

UPDATE

Könnte "Castle" auch ohne die Hauptdarsteller weitergehen? ABC denkt über Möglichkeiten nach.