Quellen: ScreenCrush, Marvel Studios

Es gibt so Vieles, worauf Marvel-Fans sich bei The First Avenger: Civil War (deutscher Kinostart: 28.04.) freuen können. Zunächst einmal natürlich darauf, dass mit The Return of the First Avenger (OT: Captain America: The Winter Soldier) einer der beliebtesten Marvel-Filme überhaupt fortgesetzt wird, und zwar wieder unter der Regie der Brüder Anthony und Joe Russo. Sie können sich aber auch auf die Umsetzung der kontroversen und epischen „Civil War“-Storylines aus den Comics freuen, in der Captain America und Iron Man sich in verfeindeten Lagern wiederfinden. Sie können sich darauf freuen, dass hier in dem Film die meisten der bisherigen Avengers (und einige weitere Superhelden) ihre Kräfte nicht nur im Kampf gegen eine Armada von Bösewichten unter Beweis stellen, sondern auch gegeneinander messen. Oder sie freuen sich auf den ersten Leinwandauftritt des Superhelden Black Panther (Chadwick Boseman), der 2018 einen eigenen Film bekommen wird. Doch sehr viele, vielleicht sogar die Mehrheit, wenn man den Reaktionen auf den letzten offiziellen Trailer zum Film vertraut, freuen sich vor allem auf eins: Spider-Man.

Kaum jemand wird bestreiten, dass Spider-Man seit jeher Marvels populärste Schöpfung ist. Nicht ohne Grund zerschmetterte der erste Spider-Man-Film von Sam Raimi 2002 den Startrekord an US-Kinokassen und ist mit über 5 Mio Besucher in Deutschland weitaus erfolgreicher gewesen als alle Marvel-Adaptionen, die danach kamen. Als letztes Jahr der Deal zwischen Sony und Marvel, der die Einführung von Spidey in das Marvel Cinematic Universe ermöglichte, bekannt wurde, versetzte er viele Fans in Euphorie (bis auf diejenigen, die um The Amazing Spider-Man 3 trauerten). Dieser Deal beinhaltete einen Auftritt von Spidey in einem MCU-Film, bevor er im Juli 2017 seinen eigenen neuen Solo-Film bekommen würde. Schnell war klar, dass der in Frage kommende MCU-Film Civil War ist, was kurze Zeit später auch bestätigt wurde.

Nie ganz klar war jedoch das Ausmaß von Spider-Mans Rolle in dem Film. Gerüchten zufolge verbrachte Schauspieler Tom Holland mindestens eine Woche am Set und soll im Film auch mindestens eine große Kampfszene haben. Viele gingen jedoch davon aus, dass er als „Special Guest“ lediglich in 1-2 Szenen seinen größeren Auftritt haben und danach wieder verschwinden würde. Es sieht aber aus, als erwartet uns viel mehr von Spidey in dem Film als gedacht.

Vor wenigen Tagen wurden für die ersten Kritiker in Nordamerika Screenings des Films abgehalten und Disney ist so voller Zuversicht hinsichtlich der Qualität, dass den Kritikern kein Embargo für Social-Media-Kommentare auferlegt wurde. Noch diese Woche werden die ersten längeren Kritiken veröffentlicht werden. Diese Herangehensweise, so lange vor dem Kinostart Kritiken zuzulassen, ist bei Riesenblockbustern heutzutage selten und steht im klaren Kontrast zu Warner, die die Sperre zu Batman v Superman nur einen Tag vor dem deutschen Kinostart aufgehoben haben (sie wussten auch, welche Reaktion sie erwarten würde).

Disneys Zuversicht scheint berechtigt, die ersten Kommentare der Kritiker schwärmen über alle Maßen von dem Film. Die meisten sind sich einig, was das Highlight des Films darstellt: Spider-Man. Laut einem Kommentar des Online-Portals ScreenCrush verbringt Tom Holland etwa zehn Minuten im Film als Peter Parker und hat etwa 20 Minuten Screentime als Spider-Man. Das bedeutet, dass seine Rolle sich auf insgesamt etwa eine halbe Stunde beläuft, was Spider-Man zu einem größeren Nebencharakter und nicht nur einem Gaststar machen würde. Wenn man sich überlegt, wie viel pure Begeisterung seine fünf Sekunden am Ende des Civil-War-Trailers hervorgerufen haben, kann man sich nur die vor Freudentränen feuchten Augen der Fans angesichts einer so großen Rolle des Spinnenmanns vorstellen.

Wer an den ersten Reaktionen auf den Film selbst interessiert ist, kann die Kommentare unten überfliegen. Wir sehen The First Avenger: Civil War erst am 18. April und werden unsere Kritik noch am selben Tag folgen lassen:

Captain America Civil War Spider Man Kritiken 1 Captain America Civil War Spider Man Kritiken 2

Außerdem haben wir zur weiteren Einstimmung für Euch ein Featurette aus dem Film, in dem Robert Downey Jr. und Chris Evans über die Story sprechen sowie einen neuen TV-Spot, der im Prinzip eine Kurzfassung dieser Vorschau darstellt: