Captain America 3 Fotos Gwyneth Paltrow

Quellen: Empire, Comicbookmovie

Es gibt kaum ein Update zu Batman v. Superman: Dawn of Justice, ohne dass dessen größter Konkurrent dieses Jahr, aus dem Hause Marvel, ebenfalls nachlegt. Batman und Superman sind nämlich nicht die einzigen Superhelden dieses Jahr, die ein Hühnchen miteinander zu rupfen haben. Auch Captain America (Chris Evans) und Iron Man (Tony Stark) wollen sich in The First Avenger – Civil War (alias Captain America: Civil War, wie der Film im Original heißt) gegenseitig an die Gurgel. Der Grund dafür liegt in dem Wunsch der Regierung eine größere Kontrolle über die Superhelden à la Avengers und Co zu haben und dazu noch Caps Kumpel Bucky (Sebastian Stan), der von HYDRA als Winter Soldier zu finsteren Zwecken missbraucht wurde, für seine Taten zur Rechenschaft zu ziehen, unabhängig davon, ob er nun von HYDRA einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Das lässt Captain America natürlich nicht auf sich sitzen und auch diverse andere Superhelden wollen nicht unter dem Einfluss der Regierung stehen und schließen sich ihm an, darunter Falcon (Anthony Mackie), Hawkeye (Jeremy Renner) und Ant-Man (Paul Rudd). Tony Stark alias Iron Man sieht es jedoch anders und hat mit Black Widow (Scarlett Johansson) und The Vision (Paul Bettany) ebenfalls Befürworter. Da haben wir schon die zwei Lager und der Civil War kann losgehen – neuerdings sogar schon ab dem 28. April in unseren Kinos, nachdem der Film um eine Woche vorgezogen wurde.

Doch es gibt nicht nur die beiden sich bekriegenden Parteien in dem Film, sondern auch Charaktere, deren Absichten noch nicht ganz klar sind. Einer davon ist Martin Freemans Figur, die in einem Bericht der britischen Filmzeitschrift Empire jetzt endgültig als Regierungsagent Everett Ross bestätigt wurde (nachdem dies schon länger von vielen Seiten vermutet wurde). In den Comics ist Ross hauptsächlich eine Nebenfigur an der Seite von Black Panther, der in Civil War ebenfalls seinen ersten Auftritt haben wird, gespielt von Chadwick Boseman (Get On Up), und ein Experte für dessen afrikanische Heimat Wakanda. In dem Film soll die Rolle jedoch deutlich zwiespältiger und undurchsichtiger angelegt werden, verspricht Freeman.

Empire hat zusätzlich auch den Auftritt einer weiteren Figur aus dem MCU-Universum in dem Film bestätigt. Erstmals seit Iron Man 3 wird es ein Wiedersehen mit Gwyneth Paltrow als Victoria "Pepper" Potts geben, Tonys Freundin. Offenbar war ihre Figur nicht vom Anfang an für eine Rolle vorgesehen und kam erst während der umfassenden (und für so gut wie alle MCU-Filme typischen) Nachdrehs hinzu. Man kann also davon ausgehen, dass es kein sonderlich großer Part werden wird. Es ist auf jeden Fall zu begrüßen, das ihr Charakter nicht wieder wie in Avengers: Age of Ultron unter den Tisch fallen gelassen wird, denn auf Dauer wäre es seltsam, Tony auftreten zu lassen, ohne dass auch Pepper vorkommt. Ob wir auch irgendwann Natalie Portmans Jane Foster außerhalb der Thor-Reihe zu sehen bekommen werden?

Als größtes Highlight enthält Empires Artikel zu The First Avenger – Civil War auch fast ein Dutzend Fotos aus dem Film, die einige neue Einblicke ermöglichen. So sehn wir Boseman als T’Challa alias Black Panther erstmals ohne Maske, treffen auf Frank Grillos Crossbones in voller Montur, sehen Martin Freemans Charakter und die beiden Avengers-Damen Natasha Romanoff und Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) in kampfbereiter Position:

Captain America 3 Fotos 1Captain America 3 Fotos 2 Captain America 3 Fotos 3 Captain America 3 Fotos 4 Captain America 3 Fotos 5 Captain America 3 Fotos 6 Captain America 3 Fotos 7 Captain America 3 Fotos 8 Captain America 3 Fotos 9 Captain America 3 Fotos 10 Captain America 3 Fotos 11