Captain America 3 Superman Batman

Quellen: Bloomberg, Marvel Studios

Jeder kennt das Feiglingsspiel: zwei Autos rasen auf Kollisionskurs auf einander zu. Der erste Fahrer, der ausweicht, ist ein Loser, ein schwacher Feigling. Weicht keiner aus, nehmen beide großen Schaden (und je nach Wagen einer mehr als der andere).

Dieses Feiglingsspiel (man könnte es in diesem Fall auch Penislängenvergleich nennen) wird momentan zwischen Disney/Marvel Studios und Warner Bros. ausgetragen – beide haben den 6.05.2016 als US-Startdatum für ihre Comicbuchverfilmungen beansprucht. Marvel tat dies schon vor vielen Monaten, ohne den Filmtitel preiszugeben. Damals sollte Warner Batman vs. Superman bereits im Juli 2015 in die Kinos kommen. Doch die Dreharbeiten des Man-of-Steel-Nachfolgers wurden verschoben und Warner schnappte sich das erste Mai-Wochenende (das unter Box-Office-Spezialisten als eins der besten Wochenenden des Jahres gilt – dort wurde der Startrekord seit 2002 dreimal gebrochen) als ein neues Startdatum gebucht, ungeachtet der Tatsache, dass Marvel den Termin eigentlich schon belegt hat. Warner hoffte sicherlich, dass die Aussicht gegen einen Film mit Batman UND Superman anzukämpfen Marvel dazu zwingen würde, zu einem anderen Termin auszuweichen. Doch Marvel gab nicht nach.

Bereits letzten Monat kamen Gerüchte auf, dass es sich bei dem Marvel-Film um Captain America 3 handeln würde. Dies hat Marvel jetzt bestätigt, ebenso wie den Starttermin im Mai 2016. Obwohl also Thor 2 noch vor The Return of the First Avenger alias Captain America 2 in die Kinos kam, wird Captain America 3 als erste Fortsetzung von Marvels Phase Drei in die Kinos kommen. In gewisser Hinsicht "umrahmen" die Captain-America-Filme Avengers: Age of Ultron.

Auch Warner Bros. lässt sich nicht beirren. Der Vertriebsleiter von Warner Bros, Dan Fellman, sagte dazu:

Es macht nicht viel Sinn, zwei riesige Superheldenfilme am gleichen Tag zu starten, aber es ist auch noch viel Zeit bis zum 6. Mai 2016. Allerdings ziehen wir momentan keine Änderung des Starttermins von unserem Film in Erwägung.

Da haben wir es – wenn es nach Marvel und Warner geht, werden Captain America 3 und Batman vs. Superman am selben Tag starten. Welcher würde einen solch irrsinnigen Kampf gewinnen? Die Zahlen sagen Batman vs. Superman, denn bereits Man of Steel hat mehr als $290 Mio in Nordamerika eingespielt und die Hinzunahme von Batman und Wonder Woman kann beim Sequel nur noch helfen.

Andererseits startete The Return of the First Avenger mit $95 Mio letztes Wochenende ebenfalls sehr stark (April-Rekord!) in den USA und in Kanada und wird mindestens $240 Mio einspielen. Hinzu kommt, dass The Return of the First Avenger generell bei den Zuschauern deutlich besser ankommt als Man of Steel es tat, weshalb Captain America 3 doch eine große Bedrohung für Batman vs. Superman darstellen könnte.

Doch ganz realistisch gesehen, wird es in diesem Kampf keinen Gewinner geben. Beide Filme werden stark darunter leiden, wenn sie tatsächlich am selben Wochenende in die Kinos kommen. Weshalb es mir schwer fällt zu glauben, dass es tatsächlich dazu kommen wird. Wie Fellman gesagt hat: es ist noch viel Zeit bis dahin. Letztlich hat Warner mit Batman vs. Superman mehr zu verlieren, denn während das bereits etablierte Marvel-Kinouniversum einen Rückschlag verkraften kann, ist Batman vs. Superman nach dem gespalten aufgenommenen Man of Steel Warners entscheidender (manche würden auch behaupten verzweifelter) Versuch, ein eigenes Universum auf die Beine zu stellen.

Welchen Film würdet Ihr zuerst sehen, wenn Captain America 3 und Batman vs. Superman am gleichen Wochenende starten würde?