Quellen: ITV, Evening Standard, Radio Times

Heute Abend endet auf ZDF die Ausstrahlung der zweiten Staffel der britischen Krimiserie „Broadchurch“.  Wem aber nach dem Ende der letzten Folge ein Abschluss für die Geschichte um Alec Hardy und Ellie Miller fehlt, kann sich auf die dritte Staffel freuen, die der Sender ITV unmittelbar nach dem Ende der zweiten in Auftrag gegeben hat. Bereits von Anfang an hat Serienschöpfer Chris Chibnall „Broadchurch“ als Trilogie konzipiert, auch wenn man nach der ersten Staffel meinen könnte, die Handlung sei gut abgeschlossen gewesen. Jetzt bestätigte Chibnall selbst, das Staffel 3 tatsächlich das Ende der Serie bedeutet: (aus dem Englischen)

Es ist das finale Kapitel von „Broadchurch“. Wir haben eine letzte Geschichte zu erzählen, mit bekannten Gesichtern und neuen Charakteren. Ich hoffe, dass es ein fesselnder und emotionaler Abschied werden wird, von einer Welt und einer Serie, die mir so viel bedeutet.

Nach der universell gefeierten ersten Staffel (unsere Kritik), in der David Tennant („Doctor Who“) und Olivia Colman („The Night Manager“) als polizeiliche Ermittler in einer kleinen Gemeinde an der südenglischen Küste den Mord am 11-jährigen Danny Latimer untersuchen, waren die Erwartungen hinsichtlich der zweiten Staffel sehr hoch und konnten von dieser nur teilweise erfüllt werden. Doch auch trotz etwas schwächerer Reaktionen auf Staffel 2, gehört „Broadchurch“ weiterhin zu dem Feinsten, was in puncto Fernsehen und Krimiserien in den letzen Jahren von der britischen Insel kam. Man darf gespannt sein, was Staffel 3 für uns bereithält. Wie schon bei den ersten beiden Staffeln, hängt wieder ein Schleier der Geheimhaltung über der Produktion, denn schließlich ist die Serie für ihre überraschenden Wendungen bekannt. Die etwas vage Inhaltsangabe von ITV verrät, dass ein Sexualverbrechen im Mittelpunkt der dritten Season stehen wird: (aus dem Englischen)

Die Staffel erforscht die Konsequenzen eines schwerwiegenden sexuellen Übergriffs, wenn eine Gemeinde in Dorset ins Visier von Hardys und Millers Ermittlungen gerät. Basierend auf ein Jahr lang andauernden Nachforschungen in Zusammenarbeit mit Organisationen aus Dorset, die auf die Betreuung der Opfer sexueller Gewalt spezialisiert sind, und mit Polizisten, die in solchen Fällen ermitteln, wirft das letzte Kapitel von „Broadchurch“ einen Blick auf die emotionalen Kosten für alle Beteiligten und die irreparablen Schäden, die Freundschaften und Beziehungen davontragen.

Seinen nächsten Gig hat Chris Chibnall auch schon sicher: er ersetzt Steven Moffat als Showrunner von „Doctor Who“ ab der 11. Staffel der Serie.

Bis „Broadchurch“ hierzulande weitergeht, wird noch viel Zeit ins Land ziehen. Erst im Mai sollen die Dreharbeiten zu Staffel 3 überhaupt beginnen, hat Hauptdarstellerin Olivia Colman vor einigen Monaten verraten. Das bedeutet, dass die letzte Staffel in Großbritannien vermutlich nicht vor dem Ende des Jahres ausgestrahlt werden wird. Die längere Wartezeit auf die dritte Staffel ist vermutlich nicht so überraschend, denn sowohl Tennant als auch Colman waren in letzter Zeit mit anderen Serienprojekten gut beschäftigt, wie „Jessica Jones“ bzw. „The Night Manager“.

Doch obwohl ITV und Chibnall sich hinsichtlich der Einzelheiten zur dritten Staffel sehr bedeckt halten, sind immerhin schon einige Details zum Cast durchgesickert. Neben der Rückkehr von Colman und Tennant erwartet uns auch ein Wiedersehen mit Jodie Whitaker und Andrew Buchan als Danny Latimers Eltern, Arthur Darvill (aktuell auch in der Hauptrolle von „DC’s Legends of Tomorrow“ zu sehen) als Reverend Paul Coates, Adam Wilson als Ellies Sohn Tom und Carolyn Pickles als Zeitungsredakteurin Maggie Radcliffe. Ob auch Matthew Gravelle als Joe Miller in der dritten Season zurückkehren wird, ist nicht bekannt, doch schließlich unterlag schon sein Auftritt in der zweiten Staffel höchster Geheimhaltung und ich habe den Verdacht, dass die Geschichte um Joe noch nicht ganz vorüber ist.

Erste Informationen gibt es auch zu den neuen Cast-Mitgliedern, wenn auch nicht zu deren Rollen. Julie Hesmondhalgh („Coronation Street“), Georgina Campbell (Murdered by My Boyfriend), Sarah Parish („Atlantis“), Charlie Higson und Mark Bazeley sollen „wichtige Rollen“ in der nächsten Staffel übernehmen.

Sobald neue Informationen zu Staffel 3 verfügbar sind, werdet Ihr sie bei uns finden.