Quelle: Entertainment Weekly

Vor 14 Jahren schlüpfte die gebürtige Texanerin Renée Zellweger erstmals in die Rolle der tapsigen und mit überschüssigen Pfunden kämpfenden Londonerin Bridget Jones und war dabei so überzeigend, dass es auf Anhieb eine Oscarnominierung als „Beste Hauptdarstellerin“ gab. Drei Jahre, zwei Oscarnominierungen und eine gewonnene goldene Statue später kehrte Zellweger in Bridges Jones – Am Rande des Wahnsinns zu der Rolle zurück. Am Ende des Films stellte Colin Firth als Mark Darcy Bridget endlich die entscheidende Frage und sie nahm den Heiratsantrag an. Lebten sie dann glücklich bis ans Ende ihrer Tage?

So einfach ist es wohl nicht, denn sonst gäbe es wohl nicht Bridget Jones’s Baby, den dritten Film der Reihe, der allerdings nicht mehr auf einem Roman von Helen Fielding basiert, sondern eine neue Geschichte erzählt. Wir treffen auf Bridget und Mark mehr als ein Jahrzehnt nachdem wir sie zuletzt gesehen haben. Hugh Grant hat sich gegen seine Rückkehr als schmieriger Daniel Cleaver entschieden, doch Mark hat dafür einen neuen Konkurrenten um Bridgets Herz: Patrick „McDreamy“ Depmsey als Milliardär Jack Qwant, der von Bridget verblüfft und fasziniert ist und den Firths Mark als deutlich größere Bedrohung empfindet, als Grants Daniel es je war, denn Jack ist kein Arschloch, sondern ebenfalls ein sympathischer, charmanter Kerl, der ein Auge auf Bridget geworfen hat. Und schon wieder steht Bridget vor einer schwierigen Entscheidung…

Entertainment Weekly hat die ersten offiziellen Bilder aus Bridget Jones’s Baby veröffentlicht sowie einige Fotos des Hauptdarsteller-Trios Zellweger, Firth und Dempsey. Inszeniert wird die Fortsetzung wieder von Sharon Maguire, die auch den ersten Film gemacht hat. Neben Firth und Zellweger kehren auch Jim Broadbent als Bridgets Vater, Sally Phillips als ihre beste Freundin Shazzer und Jessica Hynes, die als Magda seit Teil 2 dabei ist, zurück. Den Fotos nach zu urteilen, wird das Gewicht Bridget diesmal wohl eher keine Sorgen bereiten, denn so schlank haben wir sie vermutlich noch nie gesehen (auch sonst sieht Zellweger aber leider sich selbst weniger ähnlich aus) – abgesehen natürlich von ihrem Babybauch. Wer nun der Vater von Bridget Jones‘ Baby sein wird, soll eine der großen Fragen des Films sein. In den USA läuft Bridget Jones’s Baby bereits im September 2016 an, in unseren Kinos startet er erst am 27.10.2016. Ob Zellweger mit dem neuen Film an die Erfolge der ersten beiden Teile anknüpfen kann, die in Deutschland alleine zusammengerechnet mehr als 6,5 Mio Zuschauer in die Kinos lockten?

 

Bridget Jones 3 Kinostart Foto 1Bridget Jones 3 Kinostart Foto 4Bridget Jones 3 Kinostart Foto 2Bridget Jones 3 Kinostart Foto 5Bridget Jones 3 Kinostart Foto 7Bridget Jones 3 Kinostart Foto 10Bridget Jones 3 Kinostart Foto 8Bridget Jones 3 Kinostart Foto 9Bridget Jones 3 Kinostart Foto 14Bridget Jones 3 Kinostart Foto 3Bridget Jones 3 Kinostart Foto 11Bridget Jones 3 Kinostart Foto 12Bridget Jones 3 Kinostart Foto 13