Bones Staffel 12 Start Deutschland

© 2016 FOX Broadcasting

Quelle: RTL

"Sleepy Hollow" ist nicht die einzige FOX-Serie, die dieses Jahr in ihre finale Runde ging. Auch der Dauerbrenner "Bones – Die Knochenjägerin", der letztes Jahr noch ein schräges Serien-Crossover mit "Sleepy Hollow" hatte (was die Welt von "Bones" in ein ganz anderes Licht rückt, wenn man weiß, dass darin auch kopflose Reiter vorkommen), endete im März nach zwölf Staffeln und 246 Folgen. Wenn eine Serie so lange ausgestrahlt wird, dann ist der Ruhestand irgendwann auch verdient. Zumindest vorerst, denn wenn es nach dem Serienschöpfer Hart Hanson geht, könnte in einigen Jahren ein Revival folgen. Im Gegensatz zu "Sleepy Hollow" lag der Grund für das Ende von "Bones" weniger in den Zuschauerzahlen (die bis zum Ende ordentlich waren), sondern war vermutlich eher in dem Rechtsstreit zwischen den Hauptdarsteller Emily Deschanel und David Boreanaz und FOX begründet. Die beiden verklagten den Sender auf viele Millionen, weil sie sich um die vereinbarte Profitbeteiligung betrogen fühlten. Dass unter einem solchen Klima die Serie nicht ganz normal weitergehen würde, war irgendwie selbstverständlich und die Fans mussten schon froh sein, dass eine 12. Staffel überhaupt bewilligt wurde, auch wenn sie mit nur zwölf Episoden recht kurz ausgefallen ist. Hanson hat auch klargestellt, dass "Bones" nicht auf den Wunsch der Macher hin endete, was bedeutet, dass er auf jeden Fall noch Ideen für weitere Staffeln hatte.

Für den Moment müssen wir uns aber mit dem abfinden, was wir haben, und das sind noch weitere zwölf Episoden mit Brennan und Booth. Ein runder Abschluss für die beiden Stars ist auch, dass Deschanel die Staffelpremiere und Boreanaz das Staffel- bzw. Serienfinale inszenieren durften. Anders als "Sleepy Hollow" wird die finale "Bones"-Season im deutschen Free-TV ausgestrahlt. Los geht es am 29. August, um 20:15, bei RTL.

Fans der Serie erwarten zahlreiche alte und neue Gaststars. Betty White und Stephen Fry kehren als berühmte forensische Anthropologin Dr. Beth Mayer und Gordon Wyatt, Booths ehemaliger Psychiater, zurück, ebenso wie Eddie McClintock als Brennans alte Affäre Tim "Sully" Sullivan. Außerdem werden Darstellerveteranen Ed Asner ("Oh Mary") und Hal Holbrook (Into the Wild) in der dritten Episode der Staffel auftreten. Asner verkörpert darin Mike Mancuso, einen augenscheinlich liebenswürdigen alten Mann, der sich aber als ein trügerischer, scheinheiliger und verschlagener Gangster entpuppt. Holbrook wird derweil Red Fletcher spielen, einen ehemaligen Marine, der sich durch sein schweigsames und starkes Auftreten auszeichnet – so wie man sich Agent Booth in 40 Jahren vorstellen könnte.

Wer das Ende der 11. Staffel gesehen hat, ahnt natürlich, dass der moralisch sehr ambivalente Squintern Zack Addy (Eric Millegan) auch eine Rolle in der 12. Staffel spielt. Was es mit seiner Rückkehr auf sich hat und ob er als Freund oder Feind zurück ist, wird an dieser Stelle nicht verraten. Dafür könnt Ihr unten aber eine (englischsprachige) Vorschau auf die finale Staffel sehen:

[youtube id="_IDIXqTcmbE" width="600″ height="350″]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here