Bob Hoskins

Bob Hoskins in Falsches Spiel mit Roger Rabbit (1988) © Walt Disney Pictures

Quelle: Reuters

Der BAFTA-prämierte britische Schauspieler Bob Hoskins ist letzte Nacht in einem Krankenhaus im Alter von 71 an den Folgen einer Lungenentzündung und den Komplikationen durch seine Parkinson-Erkrankung gestorben. Bereits 2012 gab der Schauspieler aufgrund von Parkinson das Ende seiner Filmkarriere bekannt. Sein letzter Film war Snow White and the Huntsman, in dem er den Zwergen Muir gespielt hat.

Für Neil Jordans Drama Mona Lisa erhielt Hoskins einen BAFTA und einen Golden Globe als "Bester Hauptdarsteller", verlor aber den Oscar gegen Paul Newman (für Die Farbe des Geldes). Seine berühmteste Rolle und diejenige, die ihm in Hollywood den größten Ruhm einbrachte, ist die des Privatdetektivs Eddie Valiant in Robert Zemeckis' Realfilm/Animation-Hybrid Falsches Spiel mit Roger Rabbit (Bild oben). Etwas weniger ruhmreich, aber dennoch immer mit Hoskins verbunden bleibt sein Auftritt als Mario in der Videospielverfilmung Super Mario Bros. Zu Hoskins' weiteren Rollen gehören Auftritte in Steven Spielbergs Hook, Oliver Stones Nixon und Nora Ephrons Michael.

Als jemand, der mit Falsches Spiel mit Roger Rabbit aufgewachsen ist, bestürzt mich diese Meldung. Die Welt hat einen großartigen Schauspieler verloren.

 

TEILEN