Bitten Season 2

Quelle: Space

Vampire, Werwölfe, Zombies und allerlei andere Monster und Horrorwesen stehen im Fernsehen so hoch im Kurs wie noch nie (wird es eigentlich irgendwann bald zu einem Einbruch des übernatürlichen Trends kommen?). Doch nicht nur aus den USA stammen all die Produktionen, auch Kanada liefert fleißig ordentliche Genreware im Fernsehen. Mein persönlicher Favorit darunter und ein absolutes Guilty Pleasure ist "Lost Girl", die schon bald in die fünfte Staffel gehen wird. Etwas neuer und spezifischer, was die Fabelwesen in der Handlung angeht, ist die Werwolfserie "Bitten" (basierend auf Kelley Armstrongs Romanreihe "Women of the Otherworld"), die tatsächlich bislang ohne Vampire auszukommen scheint. Im Mittelpunkt von "Bitten" steht Laura Vandervoort als die vielleicht heißeste Werwölfin der Film- und Seriengeschichte. Sie spielt Elena Michaels, den einzigen weiblichen Werwolf der Welt, die zwischen ihren "normalen" Verpflichtungen gegenüber ihrem menschlichen Freund Philip und hrem Geheimleben als Teil eines Werwolfrudels hin und hergerissen ist. Als wäre das Leben nicht so schon kompliziert genug, treibt in der Gegend ein Serienkiller sein Unwesen.

Die Kritiker waren bei "Bitten" gemischter Meinung, den Genrefans gefiel es aber gut und die Einschaltquoten sprachen für sich. Daher hat der kanadische Sender Space die Serie auch um eine zweite Staffel verlängert, die aus zehn Folgen bestehen wird (drei weniger als in der ersten Season).

Wen die Neugier jetzt gepackt hat, für die haben wir auch den Trailer von der ersten Staffel unten angefügt.