Big Eyes Trailer

Quelle: The Weinstein Company

Nach einer weiteren Starttermin-Änderung kommt Tim Burtons neuster Streich Big Eyes leider erst am 23.04.2015 in die hiesigen Kinos, während der Film in den USA bereits zu Weihnachten anläuft. Schade, denn das heißt, dass die Zuschauer hierzulande den Streifen nicht vor der Oscarverleihung 2015 zu sehen bekommen werden. Bei dieser hofft Big Eyes sicherlich vertreten zu sein. Erstmals seit seinem Musical Sweeney Todd hat ein Burton-Film ernsthafte Chancen auf Nominierungen, die abseits der technischen Kategorien gehen. Insbesondere für den Cast sieht es gut aus. Christoph Waltz konnte den Goldjungen ja bereits zweimal abstauben und Amy Adams wurde bislang fünfmal (erfolglos!) nominiert – und das in den letzten zehn Jahren! Ich hoffe, dass sie bald endlich gewinnen wird, denn verdient hat sie es längst.

Zu Big Eyes wurde jetzt der erste Trailer veröffentlicht und verspricht endlich einen Burton-Film, wie wir ihn seit langer Zeit nicht gesehen haben – geerdet, ohne Effekte-Schickschnak und v. a. ohne Johnny Depp oder Helena Bonham Carter. Man muss schon bis Mars Attacks! zurückgehen, um einen Realfilm von Burton zu finden, in dem nicht mindestens einer der beiden in einer wichtigen Rolle zu sehen war. Dennoch merkt man schnell, dass der Film unübersehbare Markenzeichen von Burton trägt, die diesmal nur etwas subtiler ausfallen. Amy Adams und Christoph Waltz scheinen hier in Topform zu sein und ich hoffe, dass auch der Film selbst nicht enttäuschen wird und die Zuschauer daran erinnert, dass Burton mehr kann als nur schräge Figuren und gotische Welten.

Big Eyes handelt von der berühmten Malerin Margaret Kean und dem schwierigen Verhältnis zu ihrem Ehemann Walter, der lange Zeit ihre einzigartigen Gemälde als seine eigenen ausgegeben hat.