Big Eyes Poster

Quelle: Yahoo! Movies

Während das Künstler-Biopic Big Eyes in den USA am 25. Dezember startet, müssen sich die deutschen Tim-Burton-Fans bis zum 23.04.2015 gedulden, um den neuen Film des Ausnahme-Regisseurs zu sehen. Nach zahlreichen Ausflügen in Fantasy-Welten und Stop-Motion-Animationen, stellt Big Eyes Burtons bodenständigsten Film seit den Neunzigern dar. Doch was er vielleicht an visueller Pracht, an die Burtons Fans gewohnt sind, eingebüßt hat wird, macht er auf jeden Fall mit einem großartigen Cast wett. Die fünffach oscarnominierte Amy Adams (American Hustle) steht hier dem zweifach oscarprämierten Christoph Waltz (Django Unchained) gegenüber. Sie spielen das Ehepaar Walter und Margaret Keane, das durch Gemälde von Kindern mit Riesenaugen berühmt wurde. Jahrelang verkaufte Walter Keane die Bilder unter seinem Namen, bis Margaret Keane bei einem spektakulären Gerichtsprozess (bei dem sie im Gerichtssaal vor den Augen des Richters ein Bild gemalt hat) beweisen konnte, dass sie diejenige war, die alle Bilder gemalt hat.

Umgeben sind Adams und Waltz von einem tollen Cast, zu dem auch Terrence Stamp, Jason Schwartzman und Krysten Ritter gehören. Das klingt eigentlich nach perfektem Oscar-Stoff, doch die ersten Kritiken zu dem Film sind eher lauwarm und das Lob gilt vor allem seinen beiden Hauptdarstellern. Insbesondere Amy Adams darf in ihrer deutlich weniger kompetitiven Kategorie als "Beste Hauptdarstellerin" auf die sechste Oscarnominierung ihrer Karriere hoffen, doch es sieht leider danach aus, als würde sie abermals leer ausgehen. Wann wird ihr das Glück endlich hold? Oder wird sie zur weiblichen Version von Peter O’Toole (der mit acht Nominierungen, aber null Siegen starb)? Das sie das Talent hat, steht außer Frage. Sie braucht nur noch den richtigen Film dazu.

Auch wenn der Film nicht unbedingt das Gelbe vom Ei sein soll, freue ich mich alein schon wegen Adams und Waltz sehr darauf und ich bin auch gespannt, etwas "anderes" von Burton zu sehen, nachdem seine letzten Filme einaner immer ähnlicher aussahen. Zu Big Eyes wurde kürzlich ein cooles Plakat veröffentlicht, auf dem lediglich die mit Photoshop mächtig bearbeiteten Gesichter der beiden Stars etwas seltsam aussehen.

Big Eyes Poster 1

Dazu haben wir noch vier neue Bilder aus dem Film (das, auf dem Christoph Waltz Terrence Stamp mit einer Gabel angreift, sieht besonders interessant aus).

Big Eyes Poster 1Big Eyes Poster 2 Big Eyes Poster 3Big Eyes Poster 4

Ach, Amy Adams ist einfach entzückend, auch in blond.

Eine weitere Meldung, die kürzlich zu dem Film erfolgte: die junge Pop-Ikone Lana del Rey wird zwei Songs zum Film beisteuern. Eins davon trägt den gleichen Titel wie der Film und spielt in der Mitte des Streifens, der andere heißt "I Can Fly" und läuft im Abspann. Letztes Jahr hat del Rey mit "Young and Beautiful" bereits ein Lied für Der große Gatsby aufgenommen und ich bin bis heute überrascht, dass es keine Oscarnominierung erhielt. Vielleicht hat sie ja diesmal mehr Glück.