Benedict Cumberbatch Melrose

Benedict Cumberbatch in The Imitation Game (2014) © The Weinstein Company

Quelle: Showtime

Doctor-Strange-Star Benedict Cumberbatch ist nicht nur einer der gefragtesten, sondern auch einer der fleißigsten Schauspieler der Welt. Große Blockbuster wie Star Trek into Darkness oder Der Hobbit wechseln sich bei ihm mit prestigeträchtigen Dramen wie The Imitation Game oder, demnächst, The Current War ab, in dem er den legendären Erfinder Thomas Edison spielt. Darüber hinaus bleibt er weiterhin seiner Arbeit im Theater und britischen Fernsehen treu. Auch sein Aufstieg zum Weltruhm ließ ihn nicht die Fans vergessen, die ihm den großen Durchbruch gebracht haben, sodass er dieses Jahr noch einmal zu seiner Paraderolle als Sherlock Holmes zurückkehrte. Ob die 4. "Sherlock"-Staffel seinen endgültigen Abschied von der Rolle bedeutet, bleibt noch abzuwarten. Es ist wirklich erstaunlich (und hoch verdient), wie weit seine Karriere in den letzten sechs Jahren gekommen ist. Die harte Arbeit wird nun belohnt, denn demnächst darf Cumberbatch eine seiner absoluten Traumrollen spielen.

Bei einem Ask-Me-Anything Q&A auf Reddit im Jahre 2013 wurde Cumberbatch gefragt, welche literarische Figur er am liebsten spielen würde. Dabei nannte er Patrick Melrose, den hierzulande vermutlich etwas weniger bekannten Protagonisten von fünf Edward St. Aubyns Romanen: "Never Mind", "Bad News", "Some Hope", "Mother’s Milk" und "At Last". Diese wurden zwischen 1992 und 2011 publiziert und handeln vom Kind einer aristokratischen Familie aus der britischen Oberschicht und folgen ihm von seiner traumatischen Kindheit bis hin zum Erwachsenenleben, schwerem Substanzmissbrauch und schließlich seiner Rehabilitation. Der Autor basierte die Figur und deren Erlebnisse auf seiner eigenen Lebensgeschichte.

Die Romane werden jetzt gemeinsam vom US-Kabelsender Showtime und dem Pay-TV-Sender Sky Atlantic als fünfteilige Event-Miniserie "Melrose" produziert, in der Cumberbatch die Titelrolle von Patrick Melrose übernehmen wird, einem humorvollen und aristokratischen Playboy, der aufgrund seiner Kindheit unter seinem gewalttätigen Vater und einer Mutter, die das Verhalten des Vaters toleriert hat, immer noch leidet. Es klingt nach einer Rolle, die Cumberbatch durchaus einen weiteren Emmy einbringen könnte.

Die Miniserie wird mehrere Jahrzehnte umspannen und Patrick Melrose von Südfrankreich der 1960er über New York der 1980er bis nach Großbritannien der frühen 2000er folgen. Jede der fünf einstündigen Folgen wird sich einem der fünf "Patrick Melrose"-Romane widmen und den Protagonisten über mehrere intensive Tage begleiten. Die Dreharbeiten beginnen im August in London, New York und Südfrankreich. Der britische Schriftsteller David Nicholls (Zwei an einem Tag) schreibt alle fünf Episoden der Miniserie. Die Premiere ist für nächstes Jahr angedacht und angesichts von deren prominentem Hauptdarsteller, werden wir bestimmt noch Einiges von "Melrose" zu hören bekommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here