Morgan Freeman in Die Unfassbaren – Now You See Me (2013) © Summit Entertainment

Quelle: Deadline

Das Ben-Hur-Remake hat seinen ersten Star. Wie wir bereits berichtet haben, wird Lew Wallaces Roman, der auch als Basis für den mit 11 Oscars ausgezeichneten Monumentalfilm von William Wyler aus dem Jahre 1959 diente, neuverfilmt. Bereits 2010 gab es eine Neuverfilmung in Form einer Miniserie mit Joseph Morgan als Judah Ben Hur in der Hauptrolle. Einer der Ausführenden Produzenten des knapp €22,5 Millionen teuren Projekts war David Wyler, der Sohn von William Wyler.

Das Online-Portal Deadline berichte nun, dass Schauspieler Morgan Freeman (Die Verurteilten, Lucy) die Rolle des Scheichs Ilderim spielen wird, für die Hugh Griffith im Original einen Oscar als "Bester Nebendarsteller" bekam. Für die Rolle des Titelhelden ist Loki-Schauspieler Tom Hiddleston (Thor, The Avengers) angeblich im Gespräch und vielleicht wird Morgan Freeman als Scheich Ilderim, Tom Hiddleston in der Neuverfilmung beibringen, wie man bei einen Wagenrennen triumphiert.

Die Regie der Neuverfilmung wird der russische Regisseur Timur Bekmambetov übernehmen, der sich bereits mit den Romanverfilmungen von Sergei Lukjanenko (Wächter der Nacht, Wächter des Tages), erst in Russland und schließlich mit Wanted, international einen Namen gemacht hat.

Das ursprüngliche Drehbuch zum Film stammt aus der Feder von Keith Clarke (The Way Back). Die Revision von diesem übernahm John Ridley, der auch das Drehbuch zum oscarprämierten 12 Years a Slave verfasste. Es soll sich näher an die Romanvorlage "Ben Hur – A Tale of the Christ" von 1880 halten und erzählt von der Blutfehde zwischen Judah Ben Hur und  Messala. Ben Hur, ein jüdischer Prinz und Messala, der Sohn eines römischen Steuereintreibers, wachsen zusammen als beste Freunde auf, bis Messala für fünf Jahre eine Ausbildung in Rom erhält, und mit einer feindlichen Haltung gegenüber Judah Ben Hur und seinem Glauben, zurückkehrt. Während eines Festzuges geschieht ein Unfall, bei dem ein Gouverneur durch einen Dachziegel vor Judahs Haus verletzt wird. Messala beschuldigt Ben Hur eines Attentats, worauf dieser in die Sklaverei verkauf wird. Während Ben Hur, als Sklave auf einem römischen Kriegsschiff, nur den Tod als Gewissheit hat, verbringen seine Mutter und seine Schwester ihr Leben in Gefangenschaft. Er schwört seinem ehemals bestem Freund Rache, welche mit dem Wagenrennen ihren finalen Höhepunkt findet.

John Ridley wird auch als ausführender Produzent dabei sein und neben ihm noch Mark Burnett, Sean Daniel, Joni Levin, Jason F. Brown, Keith Clarke und Roma Downey.

Es ist ein großes Projekt, hinter welchem ein gr0ßer Name steht, an das sich Regisseur Timur Bekmambetov heranwagt. Zumal er sich mit diesem Titel auf ein für ihn vollkommen unbekanntes filmisches Terrain begibt. Immerhin hat er mit Freeman einen Schauspieler von Rang und Namen gesichert, der dem Projekt automatisch mehr Ansehen verleiht. Ich bin sehr gespannt, wie er die alte Geschichte – neu umsetzen wird und ab dem 10. März 2016 werden wir uns davon ein Bild machen können, denn dann soll der Film in den deutschen Kinos erscheinen.