Kung Fu Film

Quelle: The Hollywood Reporter

Die Kino-Adaption der kultigen TV-Serie der Siebziger "Kung Fu" nimmt nach mehreren Anläufen scheinbar wieder Form an. Vor etwa einer Woche kündigte Universal Pictures an, die Serienadaption endlich wieder anzugehen (nachdem einst Bill Paxton schon als Regisseur der Verfilmung feststand, bevor das Projekt auseinanderbrach). Jetzt hat Universal scheinbar auch schon einen Regisseur im Visier. Unerwarteter hätte die Wahl wohl kaum ausfallen können…

Laut dem Branchenblatt The Hollywood Reporter steht Baz Luhrmann kurz davor, den Regieposten von Kung Fu zu übernehmen. Ja, der Baz Luhrmann, dessen bekannteste Filme Moulin Rouge, William Shakespeares Romeo & Julia und Der große Gatsby sind. Der Regisseur, der für visuell einzigartige und teilweise recht eigenwillige Adaptionen klassischer Stoffe im neuen Gewand bekannt ist, soll die Geschichte von einem halb-chinesischen Shaolin-Mönch, der ins Exil gehen muss, im Wilden Westen des 19. Jahrhunderts nach seinen Familienwurzeln sucht und dabei mit seinen kämpferischen Fähigkeiten für Gerechtigkeit sorgt, auf die Leinwand bringen. Im Original spielte die Rolle des Mönchs David Carradine (Bill aus Kill Bill). Aus ihm machte die Serie, die in der ersten Hälfte der Siebziger in drei Staffeln in den USA ausgestrahlt wurde und hierzulande auf ZDF lief, einen Star. In den Neunzigern gab es dann eine Nachfolgeserie, in der Carradine wieder eine der Hauptrollen spielte. Die Handlung wurde jedoch in die Moderne verlegt. Die Kinofassung der Serie soll sich jedoch an der Originalserie orientieren und das Setting im Wilden Western beibehalten.

Die Wahl von Baz Luhrmann wird sicherlich einige Augenbrauen hochschellen lassen, denn weder scheint er die logische Wahl für ein Projekt wie dieses zu sein noch hätte man Kung Fu als einen Film eingeschätzt, der Luhrmanns Interesse wecken würde. Zugleich macht es einen natürlich neugierig, inwiefern Luhrmann seine Vision in diesen Film hineinbringen wird. Denn man kann Luhrmann mögen oder nicht, aber er drückt auf jeden Fall jedem seiner Filme seinen besonderen Stempel auf.

Jetzt bleibt noch die Frage – wer soll in Carradines Fußstapfen treten und die Hauptrolle übernehmen?