Baywatch Trailer

Quelle: Paramount Pictures

Paramount Pictures hat den ersten Trailer zum Baywatch-Kinofilm veröffentlicht und er verspricht genau die Art von leichtem Sommerspaß, für den Zuschauer scharenweise in die Kinos strömen werden, wenn der Streifen am 11.05.2017 bei uns startet. Dwayne "The Rock" Johnson schlüpft in dem Film in David Hasselhoffs ikonische Rolle von Mitch Buchannon (diesmal mit deutlich weniger Brustbehaarung), während Zac Efron, der mit derben R-rated-Komödien (Bad Neighbors, Dirty Grandpa, Mike and Dave Need Wedding Dates) sein neues Spezialgebiet gefunden zu haben scheint, Matt Brody darstellt, den ehemaligen Part von David Charvet, den dieser in Staffeln 3-6 der Serie verkörperte. Doch was wäre Baywatch ohne Frauen in engen Badeanzügen oder Bikinis, die in Zeitlupe laufen? Für die Frauenquote im Team der Rettungsschwimmer sorgen Ilfenesh Hadera als Mitchs Love Interest Stephanie Holden (in der Serie von Alexandra Paul gespielt), die stets entzückende Alexandra Daddario als Brodys Love Interest Summer Quinn (die Rolle, die einst Nicole Eggert gehörte) und Newcomerin Kelly Rohrbach. Auf letztere fällt die Last, Pamela Andersons Erbe als C.J. Parker, der feuchte Traum der meisten pubertierenden Jugendlichen der Neunziger (und von Borat), gerecht zu werden. Auch in der Schurkenrolle wurde eine mehr als ansehnliche Dame besetzt: Priyanka Chopra aus der Thrillerserie "Quantico" wird es als skrupellose Victoria Leeds Mitch und Co das Leben schwer machen. Aber auch "Baywatch"-Originalstars Hasselhoff und Anderson haben Gastauftritte im Kinofilm absolviert.

Die Originalserie lief zwischen 1989 und 1999 und erlange schnell Kultstatus (nicht unbedingt aufgrund ihrer "Qualität"). Während sich die Serie durchaus ernst nahm (was sie rückblickend eigentlich noch amüsanter machte), verfolgt man bei der Kinoadaption offensichtlich den gleichen erfolgreichen Ansatz wie zuletzt bei dem Jump-Street-Filmen und nimmt das Ganze eher auf die Schippe (siehe Slow-Motion-Kommentar im Trailer). Nur so kann ein Baywatch-Film in meinen Augen überhaupt funktionieren. Regie führte bei Baywatch Seth Gordon, der mit Kill the Boss bereits einen erfolgreichen Comedyhit hatte. Da gerade Johnson und Efron längst die Kunst gemeistert haben, sich nicht zu ernst zu nehmen, sind die beiden die Idealbesetzungen für ihre Rollen (und ihre durchtrainierten Körper werden dafür sorgen, dass auch die weiblichen Kinogänger was zum Bestaunen haben). Ich bin schon sehr auf die unausweichliche Veröffentlichung des Red-Band-Trailers gespannt, der um einiges derber daherkommen sollte als die vorliegende Vorschau.

Werdet Ihr Euch Baywatch im Kino anschauen?