Baywatch David Hasselhoff

Quelle: Dwayne Johnson Facebook

Das Brusthaar ist zurück!

Dwayne "The Rock" Johnson hat über Facebook mit einem Video (Link oben) offiziell bestätigt, dass David Hasselhoff höchstpersönlich einen Gastauftritt im Baywatch-Kinofilm haben wird, der seit über einer Woche in Florida unter Seth Gordons Regie gedreht wird (die Handlung der Kultserie spielte noch in Malibu, Kalifornien). Dass es eigentlich keinen Baywatch-Film ohne The Hoff geben kann, konnte man sich eigentlich denken und seit der Konzipierung des Projekts war er im Gespräch, doch nun ist es beschlossene Sache. Ob er wieder in Slow-Motion über den Strand rennen darf? Hasselhoffs Serienrolle des Mitch Buchannon wird in dem Film von Johnson gespielt, während Zac Efron an seiner Seite den Part von Matt Brody übernimmt, der in Staffeln 3-6 der Serie von David Charvet verkörpert wurde. Ein Foto der beiden vom Set des Films hat Johnson kürzlich veröffentlicht:

Baywatch David Hasselhoff 1

Lässt das nicht sommerliche Gefühle im kalten Winter aufkommen?

Baywatch David Hasselhoff 2Ob auch Pamela Anderson alias C. J. Parker aus der Serie in dem Film auftreten wird, steht noch nicht fest. Sie hat aber auf jeden Fall ein Angebot erhalten, äußerte sich jedoch zögerlich hinsichtlich einer Zusage. Ich habe allerdings wenig Zweifel, dass auch sie im Film letzten Endes zu sehen sein wird. An gutaussehenden Frauen mangelt es dem Streifen jetzt schon wahrlich nicht. Alexandra Daddario, die letztes Jahr in San Andreas Dwayne Johnsons Tochter spielte, wird als Summer Quinn zu sehen sein (in der Serie noch von Nicole Eggert gespielt) – das Love Interest von Zac Efrons Charakter. Das Model Kelly Rohrbach wird Pamela Andersons ursprünglichen Part übernehmen und trägt in dieser Hinsicht vermutlich die schwerste Last, was Vergleiche mit dem Original angeht. Ilfenesh Hadera ("Billions") wird Stephanie Holden spielen (in der Serie war es noch Alexandra Paul), das Love Interest von Mitch. Die Rolle der Schurkin übernimmt im Film Bollywood-Stra Priyanka Chopra, die seit Herbst auch die Hauptrolle in der ABC-Thrillerserie "Quantico" (Bild rechts) spielt. Genug Augenweiden in dem Film, oder?

Abgerundet wird die Besetzung durch den Comedian Hannibal Buress. Was den Ton des Films angeht, so beschreibt Dwayne Johnson ihn als "Avengers trifft auf Anchorman". Ich hoffe auf einen stark selbstironischen Ansatz à la 21 Jump Street, denn wirklich ernst konnte man "Baywatch" nicht einmal bei der Original-Ausstrahlung nehmen, geschweige denn heutzutage. Angestrebt wird in den USA übrigens ein R-Rating (Freigabe ab 17 Jahren), was für vulgären Humor unter der Gürtellinie spricht. Kill-the-Boss-Regisseur Seth Gordon hat ausreichend Erfahrungen damit gesammelt.

In unseren Kinos startet Baywatch am 11.05.2017.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here