Batman v Superman Logo

Quelle: Warner Bros. Pictures

Es wird doch nicht zum Kampf der Titanen an den US-Kinokassen kommen. Seit Batman v Superman: Dawn of Justice (damals noch als der unbetitelte "Batman vs. Superman"-Film bekannt) für einen Kinostart am 6.05.2014 in den USA festgelegt wurde und damit in direkter Konkurrenz mit einem Marvel-Film ging (der sich später als Captain America 3 entpuppte), stellten sich viele die Frage, welcher Film denn nun als erster kneifen würde. Es war ja schließlich unvorstellbar, das zwei Filme mit einem so ähnlichen Publikum zeitgleich anlaufen würden!

Anfangs schien es so, als hätte Warner Bros. mit Batman v Superman einen stärkeren Spieler auf dem Feld, doch dann wurde The Return of the First Avenger alias Captain America 2 zu einem Megahit mit toller Mundpropaganda und plötzlich wurde Captain America 3 zu einem nicht zu unterschätzenden Gegner. Beide Studios beharrten lange darauf, dass keiner der beiden Filme weichen soll, doch sicherlich war allen bewusst, dass die Situation letztendlich beiden Filmen finanziell schaden würde. Also zog nun Warner Bros. den Film um einige Wochen vor. Ob das ein Zeichen von Vernunft oder ein Zeichen von Schwäche ist, kann jeder selbst beurteilen. Jetzt wird der Superheldenstreifen bereits am 25.03.2016 in den USA starten. Seine aktuelle Konkurrenz besteht lediglich in Beverly Hills Cop 4 (der zweifelsohne schon bald das Weite suchen wird). Warner Bros. eigener Film Geostorm, der Katastrophen-Actioner von Dean Devlin mit Gerard Butler, der auch an jenem Datum starten sollte, wurde vorerst auf ein unbestimmtes Datum 2016 verschoben. Derweil wird 2016 zum neunten Mal in Folge ein Marvel-Film die Sommer-Box-Office-Saison eröffnen mit dem Start am ersten Mai-Wochenende. Seit Iron Man waren es stets Marvel-Filme und seit 2010 waren es sogar stets nur Filme aus dem Avengers-Universum von Marvel. Eine beachtliche Serie, die Disney/Marvel nicht so schnell aufgeben wird.

Sehr interessant ist auch, dass Warner Bros. dazu noch sage und schreibe neun (!) Platzhalter-Starttermine veröffentlicht hat, an denen das Studio weitere Verfilmungen von DC-Comics n die Kinos bringen will. Den Startplan hat Warner Bros. bis 2020 (!) durchgeplant. Hier möchte man Marvel offensichtlich in nichts nachstehen.

– 5. August 2016
– 23. Juni 2017
– 17. November 2017
– 23. März 2018
– 27. Juli 2018
– 5. April 2019
– 14. Juni 2019
– 3. April 2020
– 19. Juni 2020

Es handelt sich hierbei wohlgemerkt um die US-Starttermine, wobei die deutschen Starttermine sich davon nicht erheblich unterscheiden werden. Nun darf gerätselt werden, um welche Filme es sich hierbei handelt und an welchem Datum Justice League in die Kinos kommen wird. Ich tippe auf den 23.06.2017.