Baby Driver Fotos

Quelle: Entertainment Weekly

Seit seiner Zombie-Komödie Shaun of the Dead ist der britische Regisseur Edgar Wright den meisten Filmfans ein Begriff und mit Hot Fuzz, dem zweiten Teil seiner "Cornetto-Trilogie", zementierte Wright vor knapp zehn Jahren seinen Status als der große neue Kult-Regisseur von der britischen Insel – etwas, das viele Fans seiner fantastischen Sitcom "Spaced", in der Simon Pegg und Nick Frost bereits Seite an Seite standen, bereits vorausahnen konnten. Seine Graphic-Novel-Adaption Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt floppte zwar an den Kinokassen, avancierte aber schnell zu einem Kultfilm. Mit The World’s End, seinem bislang letzten Film, beendete Wright die "Cornetto-Trilogie" vor vier Jahren und seitdem warten Fans sehnsüchtig auf einen neuen Film des Regisseurs. Eigentlich hätte es ja schon letztes Jahr so weit sein sollen, mit der Marvel-Adaption Ant-Man, die Wright acht Jahre lang entwickelte. Doch es sollte nicht sein. Differenzen mit dem Studio führten dazu, dass Wright das Handtuch warf, auch wenn Teile gemeinsamen seines Skripts mit Joe Cornish für den finalen Film verwendet wurden.

Joe Wright und große Hollywood-Blockbuster passen vielleicht einfach nicht zusammen. Zu eigenwillig sind die Vorstellungen und der Humor des Filmemachers und an Kompromissen scheint er nicht interessiert zu sein. Deshalb wird sein nächster Film auch wieder etwas kleiner, was jedoch nicht dessen Besetzung anzumerken ist. In Baby Driver standen für Wright Ansel Elgort (Das Schicksal ist ein mieser Verräter), Kevin Spacey ("House of Cards"), Jon Bernthal (Daredevil"), Jamie Foxx (Django Unchained), Lily James (Cinderella), Jon Hamm ("Mad Men") und Eiza González ("From Dusk Till Dawn") vor der Kamera. Elgort spielt in dem Film den jungen, talentierten Fluchtwagenfahrer Baby, der in einen Banküberfall gerät, der aus dem Ruder läuft. Spacey spielt einen Gangsterboss.

Entertainment Weekly hat die ersten zwei Fotos aus dem Film veröffentlicht, auf denen ein sehr ernst dreinblickender Elgort und weitere Cast-Mitglieder zu sehen sind:

Baby Driver Fotos 1 Baby Driver Fotos 2

Baby Driver soll der bislang ernsthafteste Film von Wright werden. Natürlich wird es auch hier Humor geben, denn es ist schließlich ein Film von Edgar Wright, doch der Regisseur betonte, dass es keine Komödie sei. Außerdem erklärte er, dass er eine ganz besondere Herangehensweise für die Rolle der Musik im Film im Sinn hatte: (aus dem Englischen)

Ich wollte schon immer einen Actionfilm machen, der von der Musik angetrieben wird. Es war immer ein Teil meiner bisherigen Filme und ich habe mir überlegt, das auf ein neues Level zu bringen, indem ich einen Charakter habe, der die ganze Zeit Musik hört. Es gibt also hier diesen Fluchtwagen-Fahrer, der sein gesamtes Leben mit Musik unterlegt, insbesondere die Banküberfälle und die schnellen Fluchten, die darauf folgen.

Ein Musik-liebender Fluchtwagenfahrer ist eine Idee, die Wright bereits früh in seiner Karriere im Musikvideo zu Mint Royals "Blue Song" verarbeitete. Schaut selbst:

[youtube id="dfrcZsKcVxU" width="600″ height="350″]

Baby Driver soll voraussichtlich am 31.08.2017 in den deutschen Kinos starten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here