Avengers 4 Drehstart

© Marvel Studios

Quelle: Russo Brothers Facebook

Kein Monat ist seit dem offiziellen Abschluss der Dreharbeiten zu Avengers: Infinity War vergangen, schon geht es für die Stars des Marvel Cinematic Universe zurück ans Filmset zum Sequel. Das Regie-Duo Joe und Anthony Russo haben gestern über Facebook (siehe unten) den offiziellen Drehbeginn von Avengers 4 (offizieller Titel wird noch enthüllt werden) in Atlanta angekündigt. Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich bis zum 13. Dezember andauern, was bedeutet, dass die Hauptproduktion der beiden Avengers-Sequels fast das ganze Jahr 2017 in Anspruch genommen haben wird. Neben Atlanta wird auch in Japan sowie in Edinburgh und Glasgow gedreht, wo auch schon Szenen aus Infinity War entstanden sind.

Beginning the end.

Posted by The Russo Brothers on Donnerstag, 10. August 2017

Ursprünglich sollten beide Sequels parallel entstehen, doch dies stellte sich als zu umständlich heraus und so wurden beide als komplett separate Filme produziert. Es ist Marvel-Studios-Chef Kevin Feige und den Russo-Brüdern ein großes Anliegen, dass Infinity War und Avengers 4 sich nicht wie zwei Hälften eines Films anfühlen, sondern als zwei komplett eigenständige Weerke mit eigenen Themen und eigenem Ton. Fest steht auf jeden Fall, dass der wahnsinnige Titan Thanos (Josh Brolin) in beiden Filmen der Gegner der Superhelden sein wird. Um mit ihm und seinem Black Order fertig zu werden, benötigen die irdischen Avengers die Hilfe der Guardians of the Galaxy, was zum bislang größten Zusammentreffen von Marvel-Filmen führen wird.

Avengers 4 wird voraussichtlich am 25.04.2019 in die deutschen Kinos kommen, fast exakt ein Jahr nach dem Start von Infinity War am 26.04.2018. Eine komplette Cast-Liste des vierten Films wird Marvel höchstwahrscheinlich vorerst nicht veröffentlichen, denn diese würde vermutlich spoilern, wer Infinity War nicht überleben wird. Kevin Feige verriet bereits, dass Infinity War die Endstation für einige Marvel-Helden sein wird. Wer allerdings in Avengers: Infinity War nicht dabei sein wird, dafür aber in Teil 4, ist Evangeline Lilly als Hope van Dyne alias The Wasp. Die Begründung dahinter ist, dass ihr Superhelden-Alter-Ego nicht vor Ant-Man and the Wasp enthüllt werden soll, der zwischen den nächsten beiden Avengers-Filmen anlaufen wird. Auch noch vor Avengers 4 wird Captain Marvel mit Brie Larson in der Titelrolle veröffentlicht werden, es ist jedoch noch nicht klar, ob sie die Figur auch in Avengers 4 verkörpern wird (ich gehe allerdings davon aus).

Die Erwartungen hinsichtlich Avengers 4 werden vor dem Start gigantisch sein. Nicht nur ist der Film das kumulierte Ergebnis der vorangegangenen elf Jahre von Marvel-Filmen, sondern auch der Abschlussfilm von Phase Drei des MCU, der eine neue Ära von Marvels Kinouniversum einläuten soll. Den Auftakt in Phase Vier macht übrigens das Sequel zu Spider-Man: Homecoming, das am 4.07.2019 in unseren Kinos starten soll. Die Handlung des Films soll nur wenige Minuten nach dem Ende von Avengers 4 ansetzen.

Derweil warten viele Marvel-Fans noch ungeduldig darauf, dass endlich der Teaser-Trailer zu Avengers: Infinity War, der bei der D23 und der Comic-Con in San Diego gezeigt wurde, endlich offiziell veröffentlicht werden wird. Es würde mich jedoch nicht wundern, wenn der erste Teaser bis zum Kinostart von Thor – Tag der Entscheidung im Herbst auf sich warten ließe.