Assassin's Creed Regie

Quelle: Deadline

20th Century Fox brachte den australischen Regisseur Justin Kurzel an Bord der 3D-Kinoadaption des erfolgreichen Videospiels "Assassin’s Creed". Mit der Wahl von Kurzel dachte das Studio definitiv über den Tellerrand hinaus, denn der Filmemacher ha noch nie ein Projekt in solcher Größenordnung oder sogar im ähnlichen Genre inszeniert. Seit Regiedebüt feierte er mit dem spannenden Drama Die Morde von Snowtown. Sein zweiter Film ist die werksgetreue Adaption von William Shakespeares Macbeth, die demnächst in die Kinos kommen wird. In Assassin’s Creed wird Kurzel wieder mit seinem Macbeth-Star Michael Fassbender zusammenarbeiten. Auch das Drehbuch für den Film liegt in den Händen eines Newcomers, Michael Lesslie.

Obwohl es natürlich riskant ist, den Film, der wahrscheinlich ein Budget von mehr als $100 Mio tragen wird, in die Hände eines Blockbuster-unerfahrenen Regisseurs zu legen, hat dieser Ansatz bei Sam Raimi (Spider-Man), Peter Jackson (Der Herr der Ringe) und Christoper Nolan (Batman Begins) sehr gut funktioniert, weil es einfach sehr fähige Regisseuren waren. Mit Die Morde on Snowtown hab auch Kurzel sein Können als Regisseur unter beweis gestellt, sodass Assassin’s Creed vielleicht zu den wenigen nicht grottenschlechten Videospieladaptionen gehören wird…

In den hiesigen Kinos startet Assassin’s Creed am 6.08.2015.