Aquaman Nicole Kidman

Nicole Kidman in Grace of Monaco (2014) © Gaumont Film Company

Quelle: The Hollywood Reporter

Während das DC-Universum im Fernsehen gedeiht (erst letzten Monat wurden "Arrow", "The Flash", "Legends of Tomorrow" und "Supergirl" um neue Staffeln verlängert), jagte in puncto Kinofilme aus dem DC-Lager in letzter Zeit eine schlechte Meldung die nächste. Von den Gerüchten über die schwache Qualität von Zack Snyders Justice League über die Generalüberholung des Drehbuchs von The Flash nach erneutem Verlust des Regisseurs bis zum Rücktritt von Ben Affleck als Regisseur von The Batman gab es für das DC-Kinouniversum kaum eine Verschnaufpause. Von allen Projekten, deren Dreharbeiten noch nicht begonnen haben, scheint lediglich James Wans Aquaman gut voranzukommen und soll bereits im April in Australien vor die Kameras gehen. Wie auch bei allen anderen Filmen aus dem Universum lässt sich Warner Bros. auch beim Solo-Film über Jason Momoa als Herrscher von Atlantis nicht lumpen und veranschlagt ein Budget in Höhe von $160 Mio für den Film. Für den Horror-Spezialisten James Wan (Insidious, Conjuring) wird es sein zweiter Big-Budget-Blockbuster werden, nachdem er bereits den $190 Mio teuren Fast & Furious 7 zu einem de weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten machte.

Aquaman Nicole Kidman CastWährend der Drehstart naht, füllt sich der Cast des Films immer weiter und hat jetzt möglicherweise zwei wichtige neue Mitglieder gefunden. Zunächst einmal ist "The Get Down"-Darsteller Yahya Abdul-Mateen II (Bild links aus der Netflix-Serie) im Gespräch für den Part von Black Manta, einen der bekanntesten Aquaman-Bösewichte. Bereits letzten Sommer tauchten Gerüchte auf, dass Aquaman in seinem Film gegen Black Manta antreten würde. In Black Mantas bekanntester Hintergrundgeschichte (es gibt mehr als eine), hat er bereits als Kind großen Hass auf das Meer und dessen Herrscher Aquaman entwickelt, nachdem er entführt und gezwungen wurde, auf einem Schiff zu arbeiten, wo er auch missbraucht wurde. Später tötete er seine Peiniger und entkam. Er konstruierte einen schwer bewaffneten Spezialanzug, mit dem er lange Strecken unter Wasser zurücklegen und gegen Aquaman in dessen Element kämpfen konnte. Seine Skrupellosigkeit bewies er endgültig, als er den zweijährigen Sohn von Aquaman und Mera entführte und tötete, woraufhin Aquaman von Rache besessen wurde. Ob Black Manta der Hauptschurke im Film sein wird, ist noch nicht klar, denn Patrick Wilson (Conjuring) wurde vor einiger Zeit als ein anderer Bösewicht besetzt, Aquamans Halbbruder Orm Marius alias Ocean Master.

Ein deutlich bekannterer Name ist zudem im Gespräch für die Rolle von Aquamans Mutter Atlanna. Die aktuell für ihre Performance in Lion für einen Oscar nominierte Australierin Nicole Kidman soll die Rolle übernehmen. Es ist übrigens bereits das zweite Mal, dass Kidmans Name mit einem Film aus dem DC-Kinouniversum in Verbindung gebracht wird. Bereits im November 2015 war sie im Gespräch für die Rolle einer Amazone in Wonder Woman. Vielleicht wird es diesmal klappen.

Bereits bestätigt sind außerdem Amber Heard als Königin Mera und Willem Dafoe als Aquamans Mentor Vulko. Beide spielen diese Rollen bereits in Snyders Justice League, der im November in unsere Kinos kommen wird. Aquaman wird wiederum am 5.10.2018 in Nordamerika anlaufen. Einen deutschen Starttermin hat die Comicverfilmung noch nicht.

Freut Ihr Euch auf den Aquaman-Kinofilm?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here