Colossal Anne Hathaway

Anne Hathaway in Interstellar (2014) © Warner Bros. Pictures

Quelle: The Hollywood Reporter

Endlich ist es so weit, heute starten die 68. Filmfestspiele in Cannes, und wie jedes Jahr kommen mit dem Festival auch so einige Neuigkeiten aus Hollywood ans Licht. Dies dürfte aber sicherlich jetzt schon eine der Kuriosesten sein: Anne Hathaway (Interstellar) wird in Nacho Vigalondos Film Colossal die Hauptrolle übernehmen. Was daran so besonders sein soll? Das erschließt sich aus der Handlung des Streifens:

Nachdem Gloria (Hathaway) ihren Job und ihren Verlobten verliert, beschließt sie, aus New York zu verschwinden und in ihren Geburtsort zurückzukehren. Doch als sich die Nachricht verbreitet, dass eine gigantische Riesenechse Tokyo verwüstet, muss Gloria feststellen, dass sie eine außergewöhnliche Verbindung zu dem Monster besitzt. Um weitere Zerstörung zu verhindern, muss sie herausfinden, warum ihre scheinbar so unwichtige Existenz so einen kolossalen Effekt auf das Schicksal der Welt hat.

Was sich wie eine wirre Mischung aus Godzilla und Being John Malkovich liest (offiziell beschrieben wird es als eine Mischung aus Godzilla und Lost in Translation, was nicht weniger bizarr klingt), ist laut Regisseur Nacho Vigalondo sein bisher am ambitioniertestes und persönlichstes Projekt. Vigalondo, den man wohl am ehesten durch seinen Science-Fiction-Thriller Timecrimes – Mord ist nur eine Frage der Zeit kennt, hätte wohl kaum erwartet, dass seine ausgefallene Idee so einen Anklang bei den Produzenten findet und man mit der Oscargewinnerin Anne Hathaway eine hochkarätige Schauspielerin für Colossal gewinnen konnte.

Jene wird ab dem 24. September 2015 wieder in der Mode-Komödie (Na erinnert sich da wer an Der Teufel trägt Prada?) The Intern neben Robert De Niro im Kino zu sehen sein. Außerdem soll ab dem 26. Mai 2016 Alice Through The Looking Glass, die Fortsetzung zu Alice im Wunderland von 2010, auf der Leinwand zu sehen sein, in dem sie in ihrer Rolle als Weiße Königin zurückkehrt.

Wir freuen uns auf Colossal, der ja doch durchaus Potenzial besitzt, zumindest interessant zu werden, und hoffen, dass Anne Hathaway ihre innere Bestie möglichst zügeln kann, schließlich gehen den Japanern die ganzen Monsterangriffe sicherlich auch langsam auf die Nerven.