Annabelle 2 Trailer

Quelle: Warner Bros. Pictures

Franchise-übergreifende Filmuniversen sind das große neue Ding in Hollywood. In den meisten Fällen werden solche Universen noch vor dem Start des ersten Films konzipiert, was im unglücklichen Fall dazu führen kann, dass der erste Film des Universums hauptsächlich als Fundament und überlanger Trailer für das besagte Universum dient (ja, ich spreche hier von Die Mumie). Doch es kann auch sein, dass ein Universum sich auf eine natürliche Art und Weise ergibt. Als James Wan Conjuring – Die Heimsuchung für Warner Bros. drehte, konnten das Studio und er wohl kaum ahnen, dass der Film zu einem der erfolgreichsten Horrorfilme aller Zeiten werden würde. Sicherlich hoffen Studios bei neuen Horrorfilmen immer auf ein neues Franchise, doch Conjuring ging noch weiter. Noch bevor Conjuring 2 in die Kinos kam, wurde bereits ein Spin-Off/Prequel zu Conjuring über die gruselige Puppe Annabelle produziert. Der Film wurde in der Kritik zwar zerrissen und kam bei Genrefans nicht annähernd so gut an wie Conjuring, ließ aber dank dem Markennamen die Kassen klingeln. Das Conjuring-Filmuniversum war geboren.

Am 24. August geht Annabelle mit einem weiteren Prequel in die nächste Runde in den Kinos und nächsten Sommer erwartet die Zuschauer die zweite direkte Auskopplung aus den Conjuring-Filmen. The Nun, inszeniert Corin Hardy (The Hallow), handelt vom Nonnendämon Valak aus Conjuring 2. Ein Film über den Crooked Man aus dem Conjuring-Sequel ist ebenfalls in Planung.

Mittlerweile spricht auch das Marketing zu Annabelle 2 von einem nächsten Kapitel im Conjuring-Universum. Meine größte Hoffnung ist natürlich, dass Annabelle 2 unter der Regie von David F. Sandberg deutlich besser wird als der lahme Vorgänger. Der soeben veröffentlichte brandneue Trailer zum Film, den Ihr unten sehen könnt, setzt für meinen Geschmack etwas zu viel auf Jump Scares, bei denen Geisterhände nach Protagonisten aus der Dunkelheit greifen und sie wegziehen, aber die Aneinanderreihung von effektiven Schreckmomenten hat ja auch in Sandbergs Vorgängerfilm Lights Out gut funktioniert. Die Fallhöhe ist nach dem ersten Annabelle jedenfalls recht niedrig.

Mir gefällt immerhin schon mal das sehr klassisch gestaltete neue Filmplakat zu Annabelle 2. Nebel, ein kleines Mädchen mit einer Puppe vor einem dunklen Brunnen, ein dunkles Haus im Hintergrund, ein unheimlicher Baum und der von dunklen Wolken halb verdeckte Mond – hier wurde fast jedes Klischee-Element eines Horrorplakats verbraucht und doch funktioniert das Ganze überraschend gut.

Annabelle 2 Trailer & Plakat

Offizieller Inhalt:

"In „Annabelle 2“ nehmen ein Puppenmacher und seine Frau etliche Jahre nach dem tragischen Tod ihrer kleinen Tochter Gäste auf: Die Nonne und mehrere Mädchen kommen aus einem abgeschiedenen Waisenhaus. Schon bald geraten sie ins Visier von Annabelle, der besessenen Schöpfung des Puppenmachers."