Alien Covenant deutscher Trailer

Quelle: 20th Century Fox

Als Prometheus 2012 in die Kinos kam, scheute sich Regisseur Ridley Scott noch vor Vergleichen mit seinem Science-Fiction-Klassiker Alien, in dessen Universum Prometheus als Vorgeschichte angesiedelt war und vermied sogar weitgehend den Begriff Prequel. Fünf Jahre später sieht es ganz anders aus. Alien: Covenant, der am 18. Mai in unsere Kinos kommen wird, spielt zwar nur zehn Jahre nach Prometheus, steht aber nicht nur mit seinem Filmtitel zum Franchise, dessen Teil er ist, sondern nimmt sich offensichtlich auch den ersten Alien-Film von Scott als deutliches Vorbild. Zwar behält der Film die Ästhetik, die großen Maßstäbe und die Farbpalette von Prometheus bei, ist jedoch deutlich näher dran an den Horrorwurzeln von Alien, was jeder bisherige Trailer unmissverständlich klarmachte. Wieder landet eine ahnungslose Raumschiff-Crew einem Notsignal folgend auf einem fremden Planeten und wird mit unvorstellbarem Grauen in Form von Xenomorphs (in allen ihren Entwicklungsstadien) konfrontiert. Wieder einmal steht eine starke Frauenfigur (gespielt von Katherine Waterston) im Mittelpunkt und Ridley Scott verspricht, dass der neue Film die Zuschauer so schockieren wird, wie einst das Original mit der Szene, in der das Alien aus John Hurts Brust schlüpfte.

Der reine Albtraum ist auch das neue Poster zum Film, in dem H. R. Gigers Schöpfungen auf den Stil von Hieronymus Bosch treffen.

Alien Covenant deutscher Trailer & Poster

Möglicherweise enthält das Plakat aber auch einen Hinweis darauf, was uns im Film noch erwartet: die Form in der oberen Mitte erinnert stark an den Kopf der furchterregenden Alien Queen aus James Camerons Aliens. Werden wir sie bereits in Alien: Covenant wiedertreffen oder erwartet sie uns erst in einem der weiteren Sequels (bzw. genau genommen Alien-Prequels), die uns Ridley Scott verspricht?

20th Century Fox hat übrigens endlich auch eine deutschsprachige Version des letzten Trailers zu Alien: Covenant nachgereicht (allerdings nicht vom Red-Band-Trailer), die Ihr unten sehen könnt:

[youtube id="3K3bDnt9Un4″ width="600″ height="350″]

Ein interessantes Werbevideo (unten) veröffentliche die Marketingabteilung des Films zu Michael Fassbenders neuer Androiden-Figur aus dem Film, Walter. Fassbender hat bekanntlich eine Doppelrolle in dem Film und spielt neben dem zwielichtigen David aus Prometheus aus den Bord-Androiden des Kolonieschiffs Covenant. Auch dieser wirkt zumindest im Video leicht unheimlich. Mit dem starken Fokus auf die künstliche Intelligenz folgt Alien: Covenant der Schöpfungsthematik seines Vorgängers.

[youtube id="uGA6T1dqh_Q" width="600″ height="350″]

Offizieller Inhalt:

"Ridley Scott kehrt mit ALIEN: COVENANT zu dem von ihm erschaffenen Universum zurück, einem neuen Kapitel in seiner bahnbrechenden ALIEN Franchise. Die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant ist unterwegs zu einem abgelegenen Planeten am Rand der Galaxie. Sie entdeckt – wie sie glaubt – ein unerforschtes Paradies, aber tatsächlich ist es eine dunkle, gefährliche Welt. Als die Crew mit einer ihre Vorstellungskraft übersteigenden Bedrohung konfrontiert wird, muss sie einen grauenvollen Fluchtversuch unternehmen."

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here