Akte X Miniserie

Quelle: FOX Broadcasting

Das ging jetzt flott! Im Januar haben wir erst von den Plänen berichtet, die kultige Mysteryserie "Akte X", die in vielerlei Hinsicht für Serien wie "Lost" und "Fringe" den Weg geebnet hat, wiederzubeleben, wenn auch in Form eines abgeschlossenen Serien-Events. Auch der Hauptdarsteller David Duchovny, der mit "Californication" nach dem Ende von "Akte X" seine Karriere als Seriendarsteller erfolgreich fortsetzen konnte und demnächst in der NBC-Serie "Aquarius" zu sehen sein wird, äußerte reges Interesse an einer Rückkehr, vorausgesetzt es wäre eine kurze Sache.

Sein Wunsch (und der von Millionen Fans weltweit) geht in Erfüllung: gestern haben der Serienschöpfer Chris Carter und die FOX-Chefs Dana Walden und Gary Newman die Rückkehr von "Akte X" als sechsteiliges Serien-Event angekündigt. Carter bezeichnete die Zeit seit dem Ende der neunten Staffel als eine "13 Jahre lange Werbeunterbrechung". Ich bin gespannt, wie damit umgegangen wird, dass im Finale von "Akte X" die große Alieninvasion für Dezember 2012 angekündigt wurde. Insgesamt hoffe ich aber vor allem, dass die sechs neuen Folgen sich in die bestehende Mythologie einfügen werden und nicht etwas gänzlich Separates erzählen werden, wie der zweite Kinofilm zur Serie aus dem Jahre 2008.

David Duchovny und Gillian Anderson werden natürlich als Fox Mulder und Dana Scully zurückkehren. Weitere Details zum heiß erwarteten Revival, das bereits kommenden Sommer gedreht und entweder Ende des Jahres oder im Frühjahr 2016 ausgestrahlt werden wird, gibt es noch nicht. Vielleicht bringen sie ja noch weitere Figuren aus der Originalserie zurück, wie beispielsweise Mitch Pileggi als Scullys und Mulders Boss Walter Skinner. So oder so bin ich schon sehr gespannt auf die Rückkehr der Serie, die mit für meine Begeisterung für das Phantastische verantwortlich war.