Agents of Shield Season 3

Quelle: ABC

Hierzulande hinken die Pay-TV-Sender bei den neusten Folgen der beiden ABC-Serien von Marvel ein wenig hinterher. Erst am 27. Mai beginnt auf SyFy die Ausstrahlung der achtteiligen ersten Staffel von "Marvel’s Agent Carter", in der die ersten geheimen Nachkriegs-Einsätze der feschen Agentin Peggy Carter (Hayley Atwell) beleuchtet werden. Die deutschsprachige Erstausstrahlung der 2. Season von "Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." beginnt hingegen erst am 12. Juni auf RTL Crime. Auf die jeweiligen Free-TV-Premieren dürfen die Zuschauer selbstverständlich noch viel länger warten.

Doch wer über den einen oder anderen Weg bereits auf dem neusten Stand ist, darf sich darüber freuen, dass er noch nicht das Letzte von Clark Gregg als Phil Coulson oder Hayley Atwell als Peggy Carter im Fernsehen gesehen hat. ABC hat gestern offiziell die Verlängerung beider Serien bekanntgegeben. Während bei "Agents of S.H.I.E.L.D." alle damit gerechnet haben, dass es nach Season 2 weitergehen würde (nicht umsonst arbeitete Marvel bereits an einer Spin-Off-Serie mit den Charakteren von Adrianne Palicki und Nick Blood), war die Zukunft von "Agent Carter" ungewiss, da im Vorfeld zur achtteiligen ersten Staffel mehrfach betont wurde, dass "Agent Carter" als eine in sich abgeschlossene Limited Series angelegt wurde. Nichtsdestotrotz haben sich die Macher im Finale von "Agent Carter" durchaus ein Türchen für eine Fortsetzung offen gelassen und sprachen auch danach freudig darüber, dass sie sich eine weitere Season vorstellen könnten. Die Einschaltquoten von  "Agent Carter" waren nicht herausragend, doch schlechter als bei "Agents of S.H.I.E.L.D." waren sie auch wieder nicht. Die Frage war also: wird "Agent Carter" von den anderen geplanten Marvel-Serien verdrängt werden? Zum Glück lautete die Antwort "nein".

"Agents of S.H.I.E.L.D." Season 3 wird voraussichtlich im Herbst auf ABC anlaufen und ich bin schon sehr gespannt, wie die Serie auf die Ereignisse von Captain America: Civil War hinführen wird. Unklar bleibt hingegen, wie die Episoden-Pläne für Staffel 2 von "Agent Carter" aussehen werden. Vermutlich wäre es das Beste, die Serie nicht auf 20 Folgen auszudehnen, sondern wieder eine kurze Staffel für die Winterpause von "Agents of S.H.I.E.L.D." zu produzieren. Die beiden Serien ergänzen sich gut und die Zuschauer von ABC werden so nicht das Gefühl eines Überangebots an Marvel-Serien haben, insbesondere da noch weitere in Arbeit sind. Letztlich ist es aber nur Rätselraten. ABC und Marvel werden sicherlich schon bald ihre Pläne für die zweite Season von "Agent Carter" darlegen.