Agent X

Sharon Stone in Largo Winch II – Die Burma Verschwörung (2011) © Wild Bunch Distribution

Quelle: TNT

Im Januar wurde erstmals berichtet, dass Sharon Stone für die Hauptrolle der dynamischen Actionserie "Agent X" beim US-Sender TNT unterschrieben hat. Darin würde sie die erste weibliche Vize-Präsidentin der USA spielen, der eine Geheimwaffe anvertraut wird, mit der sie die Interessen des Landes schützen soll. TNT hat der Serie jetzt grünes Licht für die erste Staffel gegeben. Diese wird aus zehn Folgen bestehen und soll in der zweiten Hälfte von 2015 auf TNT debütieren. TV-Regie-Veteran Peter O’Fallon inszeniert die Pilotfolge.

Agent X Serie TNTIn der Serie spielt Stone die Vize-Präsidentin Natalie Maccabee, die den Eid ablegt, das Land gegen alle Feinde, im Inland und im Ausland, zu verteidigen. Was sie jedoch erst später erfährt, ist, dass ihre Position ihr auch das Kommando über eine streng gehütete Geheimwaffe der USA gibt, von deren Existenz nicht einmal der Präsident weiß – den Agent X. In den Zeiten von großen Krisen, wenn gewöhnliche Vorgehensweisen nicht helfen können, agiert Agent X auf Befehl des jeweiligen Vize-Präsidenten als eine unsichtbare Hand, die das Land und dessen Bürger um jeden Preis beschützt. Es handelt sich um einen top-ausgebildeten Geheimagenten, der sich gelegentlich auch die Hände schmutzig machen soll und auf Missionen geschickt wird, die gar nicht existieren dürfen. In diesem Fall handelt es sich beim Agent X um John Case (Jeff Hephner, Bild rechts aus der Serie "Boss"), einen athletischen, lässigen, toughen und schlagfertigen Feldagenten, der brutal und effizient sein kann, wenn die Pflicht es verlangt

Ein weiteres bestätigtes Cast-Mitglied ist Gerald McRaney, den die "House of Cards"-Fans als Frank Underwoods großen Gegner, den Industriellen Raymond Tusk, kennen. McRaney spielt in "Agent X" Malcolm Millar, den Chief-Steward des Anwesens der Vize-Präsidentin, der dessen zahlreichen Geheimnisse hütet. Er weiht die Vize-Präsidentin in die Existenz von Agent X ein und erklärt ihr ihre Pflichten und Befugnisse. Bevor sie sich versieht, wird Natalie selbst in die Action hineingezogen. Nicht nur globale Bedrohungen muss sie abwehren, sondern auch die Intrigen in Washington, D.C.

Das könnte unterhaltsam werden, insofern die Serie nicht zu "billig" wirkt (was bei Serien von TNT leider gelegentlich der Fall ist). Sharon Stone hat bereits einigen Erfahrungen im Seriengeschäft gesammelt, darunter in "Law & Order: New York", "Huff" und "Practice – Die Anwälte". "Agent X" wäre aber ihre erste Hauptrolle in einer Serie. Vielleicht hofft der Basic-Instinct-Star dadurch auf eine Wiederbelebung ihrer eingeschlafenen Karriere.

Darüber hinaus springt TNT auch auf den Horrorzug auf und gab grünes Licht für den Pilotfilm zur Serie "Breed". In dieser untersucht der abgebrannte FBI-Profiler Cooper Wells eine grausame Mordserie an der pazifischen Küste im Nordwesten der USA. Dabei kommt er einer bösartigen Rasse von Kreaturen auf die Spur und benötigt die Hilfe einer Killerin, um ihrem Treiben ein Ende zu setzen. Inszeniert wird der Pilotfilm vom zweifachen Emmy-Preisträger Scott Winant, der u. a. bei zwei Folgen von "Breaking Bad" Regie geführt hat.

Na, hat eine dieser Serien Euer Interesse geweckt?